Liebe Geschäftspartner und Kunden,
sehr geehrte Damen und Herren,

was steht im nächsten Jahr auf der europäischen Agenda, welche Erwartungen hat insbesondere der Mittelstand, wie sehen die wirtschaftlichen Entwicklungen i n Europa in den nächsten 6 Monaten aus und warum ist die EU existenziell für Deutschland? Diese Fragen haben sich die ZENIT Geschäftsführer Dr. Karsten W. Lemke und Jürgen Schnitzmeier im Rahmen der deutschen Präsidentschaft gestellt und aus der ZENIT Sicht beantwortet.

Ab heute übernimmt Deutschland für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft. "Gemeinsam. Europa wieder stark machen." so lautet das Motto der Ratspräsidentschaft und gerade durch die Folgen der Corona-Pandemie steht ganz Europa vor gewaltigen Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Dies gilt insbesondere für die Wirtschaft und unser Team steht gerade den kleinen und mittelständischen Unternehmen aus NRW mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr ZENIT-Team

Mülheim, den 1. Juli 2020
 

News

7. Juli 2020

Online-Seminare: Wirtschaft trifft die Maker- und FabLab Szene

Kleinen und mittleren Unternehmen fehlt häufig das nötige Equipment, um neue Ideen kostengünstig auszuprobieren und gegebenenfalls weiterzuentwickeln. Aber sie können die Maker- und FabLab-Szene nutzen, wo […]
6. Juli 2020

COMPAMED Innovationsforum zum Thema Demenz

Aktuelle Entwicklungen der Mikrosystemtechnik eröffnen neue Möglichkeiten, um häusliche Pflege wie auch Pflegeinrichtungen durch den gezielten Einsatz intelligenter technischer Lösungen zuverlässig zu unterstützen und dauerhaft zu […]
3. Juli 2020
DIGI-B-CUBE – digitale Transformation von Produkten und Dienstleistungen im Bereich Gesundheit und Medizin

DIGI-B-CUBE – digitale Transformation von Produkten und Dienstleistungen im Bereich Gesundheit und Medizin

Im Projekt DIGI-B-CUBE lösen KMU aus den Themenfeldern Biobanking, Bioimaging und Biosensing zusammen mit KMU aus dem IT-Sektor technologische Fragestellungen. Eine offene Ausschreibung zur Unterstützung von […]

Sie möchten aktuelle Informationen rund um die Bereiche Innovation, Technologie-Entwicklung, Internationalisierung, Fördermittel und aus unseren Netzwerkaktivitäten?
Dann abonnieren Sie unseren ZENIT-Newsletter

Sie benötigen eine Beratung für ein Projekt, möchten Ihr Unternehmen fit machen für die Zukunft oder haben eine Idee, für die Sie Kooperationspartner oder Fördermittel benötigen?
Sprechen Sie uns an.

 
 

Veranstaltungen



 

Presse

Wer als Medienvertreter einen Ansprechpartner für Themen rund um unsere Angebote benötigt, Kontakte zu Unternehmen sucht oder sich für regionale Exklusivbeiträge interessiert, findet hier einen Ansprechpartner.

 

Publikationen

Die ZENIT GmbH gibt verschiedene, regelmäßig erscheinende, kostenlose Newsletter mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten heraus. Projekt- bzw. anlassbezogen erscheinen außerdem Publikationen zu spezifischen Themen.

 
  • Mit ZENIT haben wir einen bewährten Katalysator der Innovationsförderung im Land. Wir werden seine weitere Entwicklung als wichtigen Partner des Landes und bedeutsame `Innovations-Plattform´ der heimischen Wirtschaft engagiert begleiten.
    Prof. Dr. Andreas Pinkwart
    Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW
  • Wir unterstützen NRW.Europa als Stakeholder, weil wir für uns und unsere eigenen Mitgliedsunternehmen an der intensiven Verzahnung bestehender Dienstleistungsangebote wie Veranstaltungen und Publikationen zum Thema Europa interessiert sind.
    Thomas Eulenstein
    Kunststoff-Institut für die mittelständische Wirtschaft NRW GmbH (K.I.M.W.)
  • Eine Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network war für uns eine hervorragende Gelegenheit, um neue Kooperationsmöglichkeiten auszuloten. Aus einem Kontakt konnten wir eine Geschäftsbeziehung aufbauen, um für unsere Hochschule eine innovative Technologie anzuschaffen. Wir sind dem NRW.Europa-Team dankbar für die Unterstützungsangebote bei der Suche nach geeigneten Kooperationspartnern. Wenn wir als Hochschule erfolgreich sein wollen, müssen wir unser internationales Netzwerk stetig pflegen und ausbauen. Deshalb werden wir die Kooperationsbörsen als Plattform für die Suche nach internationalen Partnern auch in Zukunft aktiv nutzen.
    Prof. Dr. Amir Fahmi
    Hochschule Rhein-Waal, Campus Kleve
  • Für das COPT Zentrum ist das bei ZENIT angesiedeltes ZIM-Kooperationsnetzwerk FOresIght ein wichtiges Netzwerk, in dem wir die richtigen Partner für die Umsetzung unserer Konzepte zu finden. In das Netzwerk bringen wir unsere Kompetenzen der organischen Elektronik ein, insbesondere der Sensorik und optischer Systeme. Durch den Austausch mit den Netzwerkpartnern haben wir hier die Chance, zukünftige Trends frühzeitig zu erkennen.
    Dr. Stephan Kirchmeyer
    COPT Zentrum für Organische Elektronik
  • Als langjähriges Mitglied im Netzwerk ZENT e.V. nutzt LBBZ die Leistungen von ZENIT gerne und intensiv. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die Nutzung von Fördermitteln für unsere Entwicklungsvorhaben sowie beim systematischen Ausbau unserer Auslandsaktivitäten. Bei der Realisierung unseres Ziels, unsere innovative Lasertechnologie noch stärker in anderen EU-Ländern zu vermarkten, haben wir in den vergangenen Jahren mehrfach von der Unterstützung der ZENIT GmbH und ihren EU-weiten Verbindungen profitiert. Ich kann nur jedem Unternehmen empfehlen, sich im Netzwerk ZENIT e.V. zu engagieren und die Kompetenz der Beratungsgesellschaft zu nutzen.
    Ulrich Berners, Geschäftsführer
    Laser Bearbeitungs- und Beratungszentrum GmbH, LBBZ
  • Aufgrund unseres stetigen Wachstums auf dem Weltmarkt und den damit verbundenen Herausforderungen, kommen wir immer mehr mit Zollabwicklungen in Berührung, aber uns fehlt im Alltagsgeschäft die Zeit, uns intensiv mit den Themen vertraut zu machen. Aus diesem Grund wurde für alle am Zollprozess beteiligten Mitarbeiter von ZENIT ein dreistündiger Zollworkshop organisiert, bei dem die Grundlagen zur Einreihung der Ware, zum Ein- und Ausfuhrverfahren, aber auch zum Warenursprung durch individualisierte Fallbeispiele übersichtlich dargestellt wurden. Jetzt sind unsere Mitarbeiter auf einem Wissensstand und können das Handout auch in Zukunft als Hilfestellung für eine sichere Verzollung nutzen.
    Claus Daub
    Schneider Maschinenbau GmbH + Co. KG
  • "ZENIT hat einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Antragstellung im Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) geleistet."
    Klaus-M. Weltring
    bioanalytik-muenster e.V
  • "ZENIT kennt detailliert die EU-Programme und auch die Konsortien. Von daher ist die Art und Weise der Zusammenarbeit wirklich spitze.“
    Dr. Oliver Bonkamp, Prokurist
    Bio-Security Management GmbH
  • "Insbesondere die EU-Länder sind als Absatzmärkte attraktiv. Hier ist die ZENIT GmbH als Partner im Enterprise Europe Network sehr hilfreich für uns."
    Birger Nispel
    AirMed PLUS GmbH