ZIM-Förderung: Internationale FuE-Projekte

ZIM-Förderung: Internationale FuE-Projekte

Einen Überblick über die aktuell laufenden und geplanten bilateralen Ausschreibungen sowie solche im Rahmen der Netzwerke IraSME und EUREKA gibt es immer aktuell auf der ZIM-Webseite. Foto: Adobe Stock

Zur Unterstützung von grenzüberschreitenden Kooperationsprojekten

  • bietet das ZIM laufend bilaterale Ausschreibungen mit über 20 Ländern / Regionen weltweit an,
  • ermöglicht das Netzwerk IraSME multinationale Kooperationen mit ausgewählten Ländern und organisiert dafür jährlich zwei Ausschreibungen und mehrere Netzwerk- sowie Informationsveranstaltungen und
  • engagiert sich das ZIM im Netzwerk EUREKA und bietet deutschen Antragstellern die nachgeordnete Antragstellung für EUREKA-Netzwerkprojekte an.

Für die deutschen Kooperationspartner gelten die Förderkonditionen des ZIM, die einen um bis zu 10 Prozent erhöhten Fördersatz erhalten.

Alle ausländischen Kooperationspartner werden als „nicht antragsberechtigte Kooperationspartner“ im ZIM-Antrag geführt und müssen ihre Finanzierung eigenständig sicherstellen.
Quelle: AIF Projekt GmbH

Auch das ZENIT-Förderteam informiert über die Rahmenbedingungen bilateraler Ausschreibungen.

ZENIT-Kontakt

Dr. Karsten W. Lemke
Dr. Karsten W. Lemke Dipl.-Chemiker
  • Internationalisierung
  • Technologien
  • ZIM-Netzwerke
Sabine Widdermann
Sabine Widdermann Dipl.-Math.
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Technologien
  • ZIM-Netzwerke