ZIM: 5. Ausschreibung Argentinien – Deutschland

ZIM: 5. Ausschreibung Argentinien – Deutschland

Bis Mitte Dezember ist die Ausschreibung zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten für deutsche und argentinische Unternehmen geöffnet. Die Fördermittel werden in Deutschland durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), in Argentinien über die Nationale Agentur zur Förderung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation in Argentinien (Agencia I+D+i – FONTAR) bereitgestellt. Teilnehmen müssen mindestens ein deutsches und ein argentinisches KMU.

Arten und Merkmale der einzureichenden Projekte:

  • Entwicklung innovativer Technologien im Pilot- und/oder Prototypenmaßstab.
  • Generierung von Wissen, das auf eine technologische Lösung anwendbar ist, deren Entwicklung den Labormaßstab oder ein gleichwertiges Maß erreichen kann.
  • Technologische Entwicklung, die ausgehend von einer Forschungs- und Entwicklungstätigkeit zu einem innovativen Produkt, Verfahren oder einer Dienstleistung mit Marktaussichten (im Pilot- oder Prototypenmaßstab) führt.
  • Die maximale Laufzeit der Projekte beträgt 18 Monate, im Ausnahmefall 24 Monate.
  • Die Projektvorschläge sollten eine tatsächliche Zusammenarbeit in der technologischen Forschung und/ oder Entwicklung zwischen Unternehmen aus beiden Ländern beinhalten

Quelle: ZIM

Weitere Informationen

Wer Fragen zu den ZIM-Potenzialen – egal ob Einzelförderung, Netzwerkprojekt oder internationales Vorhaben – hat, kann sich an die ZENIT-Internationalisierungs- und Förderexpertinnen und -experten wenden.

ZENIT/NRW.Europa-Kontakt

Dr. Karsten W. Lemke
Dr. Karsten W. Lemke Dipl.-Chemiker
  • Internationalisierung
  • Technologien
  • ZIM-Netzwerke
Sabine Widdermann
Sabine Widdermann Dipl.-Math.
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Technologien
  • ZIM-Netzwerke