ZENIT-Newsletter: Mai-Ausgabe erschienen

ZENIT-Newsletter: Mai-Ausgabe erschienen

Rund 55 Prozent der Mittelständler in NRW rechnen erst Anfang 2022 oder noch später damit, ihre Vorkrisen-Umsätze aus 2019 wieder zu erreichen. Als lesson learned aus den Corona-Einbrüchen im letzten Jahr wollen 50 Prozent deshalb ihre Digitalisierungsaktivitäten weiter erhöhen und 36 Prozent auf dem erhöhten Niveau halten. Die ZENIT-Umfrage „Corona-Auswirkungen auf den Mittelstand in NRW“ ist eines von vielen Themen der Mai-Ausgabe des ZENIT-Newsletters.

Weitere Themen (Auszug)

  • Horizont Europa: BMBF-Unterstützung beim Aufbau europäischer Netzwerke
  • Wie Unternehmen mit Innovationen in öffentlichen Ausschreibungen punkten können  
  • Innovationsmanagementberatung bei ZENIT: EU bescheinigt Exzellenz
  • Start-up trifft Investor und Corporates: zweiter Digital European Logistics Innovation Day
  • Neue EU-Richtlinie zwingt Verpackungswirtschaft zu mehr Recycling: Veranstaltung zeigt Lösungen auf
  • KMU für Großforschungsprojekt Einstein-Teleskop gesucht: Umfrage für interessierte Unternehmen
  • Extended Reality: Vormarsch von VR und AR auch im Bildungsbereich
  • Unternehmen meet Start-up powered by ZENIT: Angebot beim RuhrSummit 2021
  • EU-gefördertes Circular Economy-Projekt: Ökologie und Innovation mit Grauwassernutzung

Zur Mai-Ausgabe des ZENIT-Newsletters (ausschließlich online)

Anmeldung/Abbestellung ZENIT-Newsletter

Kontakt

Anja Waschkau
Anja Waschkau Dipl.-Soz.-Wiss.
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
X