zdi-Roboterwettbewerb: Fachkräftesicherung durch spielerisches Herantasten ans Thema MINT

zdi-Roboterwettbewerb: Fachkräftesicherung durch spielerisches Herantasten ans Thema MINT

Seit 2006 ist der zdi-Roboterwettbewerb integraler Bestandteil der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (kurz: zdi) und ein Highlight im Kalender Robotik-begeisterter Schüler*innen. Mit Hilfe selbstgebauter und selbst programmierter LEGO®-Roboter lösen die Teams Aufgaben auf einer Spielmatte oder präsentieren eine Performance zum aktuellen Jahresthema. Der Wettbewerb bietet damit einen niederschwelligen und spielerischen Zugang zu Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sowie zu entsprechenden Berufen und Studiengängen. Organisiert wird der Roboterwettbewerb von ZENIT. Gemeinsam mit der Firma matrix fungiert ZENIT seit 2005 als zdi-Landesgeschäftsstelle im Auftrag des Wissenschaftsministeriums des Landes NRW. Foto: Copyright ©2020-zdi.NRW

Die jährlich wechselnde Aufgabenstellung hat immer einen Bezug zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Das Jahr 2021 steht unter dem Motto „Umweltheld*innen – Mit Technik für den Umweltschutz“. Damit greift der zdi-Roboterwettbewerb das wichtige und facettenreiche Thema Umweltschutz auf und behandelt in den Aufgaben- und Fragestellungen Aspekte wie Energiespeicherung, Recycling von Kunststoffen, Wasserqualität, Artenvielfalt oder ökologisch nachhaltige Konzepte zur Energieerzeugung.

Der Wettbewerb wird in diesem Jahr als hybride Veranstaltung durchgeführt. Die Teams senden dabei ihre Roboterläufe als unbearbeitete Videos zur Bewertung an das Schiedsrichterteam.

Anmeldestart ist Anfang März, die Wettbewerbstage sowie ein hybrides Finalevent werden vor den Sommerferien stattfinden.

Teilnahmeberechtigt sind Teams aus Schulen in NRW. Teilgenommen werden kann in zwei Kategorien (Robot-Game und Robot-Performance) sowie zwei Altersklassen: Teams Grundschulen und Teams weiterführende Schulen (Sek. I, bei G8 inkl. Jgst.10).

Aktuelle Termine, Links zur Anmeldung sowie weitere Information und Dokumente stehen demnächst auf der MINT-community.de Plattform zur Verfügung.

Kontakt

Dr. Christian Bobisch
Dr. Christian Bobisch Dipl.-Phys.
  • 3D-Druck
  • Fachkräftesicherung
  • Technologien
  • ZIM-Netzwerke
Ursula Ujma
Ursula Ujma
  • Fachkräftesicherung
  • Innovationen
  • Marketing
X