zdi-MINTlab in Hille: Neues zdi-Schüler:innenlabor als Ort des Experimentierens und Entdeckens

zdi-MINTlab in Hille: Neues zdi-Schüler:innenlabor als Ort des Experimentierens und Entdeckens

Am 11. August wurde die NRW-weite zdi-Community um einen neuen außerschulischen Lernort erweitert: Wissenschaftsministerin Ina Brandes eröffnete das Schüler:innenlabor zdi-MINTlab in der SMART RECYCLING FACTORY Pohlsche Heide. Die Angebote des Labors befassen sich mit den Themen Kreislaufwirtschaft und Umwelttechnik.
Die Ministerin für Kultur und Wissenschaft NRW übergab die zdi-Schüler:innenlabor-Urkunde an die Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Detmold, Anna Katharina Bölling, und den Landrat des Kreis Minden-Lübbecke, Ali Doğan.
 Foto: © 2023, zdi.NRW

Der neue außerschulische Lernort sensibilisiert junge Menschen für die Notwendigkeit eines veränderten und nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen. Gleichzeitig erhalten sie hier die Gelegenheit, MINT-Berufe hautnah zu erleben und ihre Fähigkeiten zu erproben und zu entdecken.

Entsprechend begeistert waren die bei der Eröffnung anwesenden Schüler:innen, die den Anwesenden bereits erste Projekte präsentieren konnten. Dabei wurde der Fokus auf die Bereiche Kunststoff- und Textilrecycling gelegt und es gab einiges rund um das Recycling und Upcycling der verschiedenen Materialien zu entdecken.

Mit den zdi-Netzwerken und -Schüler:innenlaboren sind außerschulische Lernorte flächendeckend in ganz NRW zu finden. Sie bilden damit einen wichtigen Bestandteil der außerschulischen Bildungslandschaft. Das bisherige Entsorgungszentrums „Pohlsche Heide“ erhält eine Neuausrichtung zur SMART RECYCLING FACTORY. Ziel ist es, durch das Kompetenz- und Innovationszentrum für Recycling und Kreislaufwirtschaft, eine Lernlandschaft zu etablieren. Das zdi-MINTlab ist ein Baustein des Gesamtvorhabens, der umgesetzt wurde, und ist Bestandteil der zdi-MINT-Bildungsarbeit im Kreis Minden-Lübbecke.

Über zdi

zdi.NRW steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“ und ist mit über 5.000 Partnerschaften mit Akteur:innen aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Schule, Politik und Gesellschaft europaweit das größte Netzwerk zur Förderung des MINT-Nachwuchses. Flächendeckend gibt es zdi-Angebote in allen Kreisen und kreisfreien Städten in NRW. In den vergangenen 15 Jahren hat zdi.NRW über 2 Millionen junge Menschen erreicht. Über 100 Schüler:innenlabore bieten Kindern und Jugendlichen Räume, um MINT zu erleben, ihrer Begeisterung für MINT nachzugehen und sich über MINT-Ausbildungs- und Studiengänge zu informieren. Die Kurse und Angebote von zdi.NRW tragen auch zum Transfer aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse aus den Hochschulen heraus bei. Koordiniert wird zdi.NRW vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Landesweite Partner:innen sind unter anderem die Ministerien für Schule und Bildung und für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.
Gemeinsam mit der matrix GmbH & Co. KG fungiert ZENIT seit 2005 als zdi-Landesgeschäftsstelle im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.
Quelle: zdi

Vollständige Presseinformation
Weitere Informationen unter: www.zdi-portal.de und https://mint-community.de

ZENIT/zdi-Kontakt

Susanne Jakobs
Susanne Jakobs M.A.
  • Fachkräftesicherung
  • Internationalisierung