Waste 2 Profit: Letzte Chance für Projekteinreichungen und Information

Waste 2 Profit: Letzte Chance für Projekteinreichungen und Information

Wollen Sie Ihr Unternehmen nachhaltig aufstellen? Suchen Sie Potentiale für Ressourceneffizienz in Ihren Unternehmen? Suchen Sie Möglichkeiten Ihre Produkte oder Services zirkulär zu gestalten? Im Rahmen des Interreg Projektes From Waste 2 Profit stärken die Partner die Kreislaufwirtschaft für Unternehmen der Region Maas-Rhein zwischen den Niederlanden, Belgien und NRW.

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erscheint der Einstieg in ein nachhaltiges Wirtschaften oft teuer und aufwendig. Das Gegenteil kann jedoch der Fall sein: Eine nachhaltige Strategie bringt Wettbewerbsvorteile, fördert das Wirtschaftswachstum und schafft neue Arbeitsplätze. In Nordrhein-Westfalen sind die EFA NRW und ZENIT an dem Projekt beteiligt.

Die Abfallwirtschaft (z. B. in Form von Wiederverwendung oder Recycling) ist ein erster Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft. KMU sind auf dem Weg dorthin mit vielen Hindernissen konfrontiert. Diese sind oft organisatorischer, technologischer oder finanzieller Natur. From Waste 2 Profit will diesen Engpässen entgegenwirken.

Es besteht folgendes Angebot:

  • Erstberatung und erste Einschätzung von Ideen
  • Einen 50%igen Zuschuss (Gutschein) für eine Potentialanalyse Ihrer Stoffströme
  • 50 % Zuschuss (Einzelförderung) für technische Lösungen oder Managementsysteme zur Optimierung der Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft (40.000,- Euro)
  • Internationale Zusammenarbeit und Austausch in der Region Maas-Rhein zwischen Unternehmen und Experten

Die 4. Ausschreibung unter dem Motto „First Come First Serve“ startet am 15. November 2022 bis zum 20. Januar 2023.

In NRW sind die ZENIT GmbH und die Effizienzagentur NRW Partner in diesen Projekt. Im Rahmen von NRW.Europa unterstützt  ZENIT dieses Projekt. Über NRW.Europa wird zudem darüberhinaus Services im Bereich einer nachhaltigen Ausrichtung von KMU unterstützend angeboten- von Finanzierungsberatung bishin zum Technologietransfer.

Hintergrund
Das Enterprise Europe Network, in das NRW.Europa eingebunden ist, unterstützt Unternehmen bei Innovation und Wachstum auf internationaler Ebene. Es ist das weltweit größte Unterstützungsnetzwerk für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Start-ups mit internationalen Ambitionen. Das Netzwerk ist in mehr als 60 Ländern weltweit aktiv und vereint 3.000 Innovationsexperten aus mehr als 600 Organisationen, die für ihre herausragenden Leistungen in der Unternehmensförderung bekannt sind und ein einmaliges Netzwerk bilden. EU-Strukturen wie der europäische Binnenmarkt, EU-Freihandelsabkommen und europäische Förderprogramme sind keine abstrakten Konstrukte, sondern leben. Alleine die 42 Freihandelsabkommen der EU stützen 38 Millionen Jobs in der EU.

Kofinanziert wird NRW.Europa vom Land NRW und der NRW.BANK.

Anmeldung Waste 2 profit

ZENIT/NRW.Europa Kontakt:

Benno Weißner
Benno Weißner Dipl.-Geogr.
  • Fördermittel
  • Innovationen
  • Internationalisierung
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Start-ups