April, 2019

12Apr.9:0017:00Drittlandsgeschäfte und Verzollung - Sprechtag für Unternehmen

Details der Veranstaltung

In Zeiten von Brexit und co. ist es besonders wichtig, sich auch außerhalb der EU über die zahlreichen potenziellen Absatzmärkte, die Umsatzsteigerungen und Wachstum ermöglichen, zu informieren. Um davon zu profitieren, müssen einige administrative, aber machbare Hürden bewältigt werden. Zudem müssen für Geschäfte außerhalb Europas innerbetrieblich neue Strukturen geschaffen werden.

Für Unternehmen, die ihre strategische Planung außerhalb Europas vorantreiben wollen oder bereits konkrete Absichten haben, in Drittländern tätig zu werden, bietet die ZENIT GmbH am Freitag, 12. April 2019 einen kostenfreien Sprechtag für Unternehmen an.

Der Sprechtag richtet sich an Unternehmen, die:

  • ihr Exportpotenzial außerhalb Europas erweitern möchten;
  • konkrete Fragen zur Abwicklung von Drittlandsgeschäften und Verzollung haben
  • Kontaktmöglichkeiten (z.B. Partner, Messen) in Drittländern suchen oder
  • sich über das neue Angebot der ZENIT GmbH „Closed-Shop: Brexit – so what?“ informieren möchten.

Besonders Unternehmen, die erstmals Drittlandsmärkte in Erwägung ziehen, sind herzlich eingeladen, sich zu orientieren.

Es erfolgt keine allgemeine Information in Form von Vorträgen, sondern wir bieten Ihnen die Chance zu einem 45-minütigen terminierten individuellen Gespräch mit unseren NRW.Europa-Experten der ZENIT GmbH.

Für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an:

Agnieszka Kaminska-Swiat (, Telefon 0208-30004-25) oder Cornelia Schwizer (, Telefon 0208-30004-15)

Mehr

Uhrzeit

(Freitag) 9:00 - 17:00

Ort

ZENIT GmbH

Bismarckstraße 28, 45470 Mülheim an der Ruhr, Deutschland

X