August, 2017

09Aug.8:508:50Doing Business in Iran

Details der Veranstaltung

Mit der Aufhebung eines Großteils der Sanktionen gegen den Iran bieten sich gerade für die Unternehmen aus NRW gute Chancen, dort neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Am Veranstaltungstag, dem 18. Mai, finden zudem Wahlen im Iran statt, die die weitere wirtschaftspolitische Ausrichtung der Region bestimmen werden.

Mit unserer Veranstaltung möchten wir Ihnen einen Überblick darüber geben, welche Themen für die Planung und den Erfolg Ihrer Marktaktivitäten im Iran wichtig sind, von welchen Chancen Sie profitieren können und welche Fallstricke es zu vermeiden gilt.

Insbesondere Akteuren aus Branchen wie der Medizintechnik/Gesundheitswirtschaft, Windenergie, Chemie/Pharma, Produktionstechnik bieten sich hier mit hochwertigen innovativen Produkten gute Marktchancen. Aber auch Branchen, die in der Vorembargozeit traditionell gut mit dem Iran zusammengearbeitet haben, bietet sich unter Umständen die Gelegenheit, hier wieder anzuknüpfen.

Wie sollte sich ein Unternehmen kulturell im Iran bewegen? Was ist bei der Abwicklung von Bankgeschäften zu beachten? Diese und weitere praktische Fragen werden in der Veranstaltung behandelt.

Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie von den Experten des Enterprise Europe Network bei ZENIT Unterstützung bei der Entwicklung Ihrer Internationalisierungsstrategien bekommen können.

Im Nachgang zu dieser Veranstaltung möchten wir gezielt mit interessierten Unternehmen in einem kleinen Kreis einen auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Dialogworkshop durchführen. Einen Termin hierfür geben wir zeitnah bekannt.

Als Referenten konnten wir erfahrene Experten des Beratungsunternehmen WB & K Iran Consulting aus Bochum gewinnen.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der ZENIT GmbH, Bismarckstr. 28, 45470 Mülheim an der Ruhr statt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Mehr

Uhrzeit

(Mittwoch) 8:50 - 8:50

Ort

ZENIT GmbH

Bismarckstraße 28, 45470 Mülheim an der Ruhr, Deutschland

X