Veranstaltung bei ZENIT: Innovationen für Nachhaltigkeit im Unternehmen und in der Wertschöpfungskette

Veranstaltung bei ZENIT: Innovationen für Nachhaltigkeit im Unternehmen und in der Wertschöpfungskette

Am Nachmittag des 4. Mai laden ZENIT und die CSCP gGmbH nach Mülheim ein. Auf dem Programm stehen Podiumsdiskussion und Erfahrungsaustausch mit Expertinnen und Experten aus kleinen und mittleren Unternehmen. Diskutiert werden die Möglichkeiten und Vorteile von Ansätzen der Kreislaufwirtschaft in der Wertschöpfungskette und die Frage, welchen Unterstützungsbedarf KMU haben und welche Formate entwickelt werden müssen, um sie auf den Weg der Kreislaufwirtschaft zu begleiten.

Die Veranstaltung steht im Kontext von steigenden Rohstoffpreisen, Lieferkettenunsicherheiten und zunehmendem regulatorischem Druck, der das Thema Kreislaufwirtschaft zunehmend in den Fokus mittelständischer Unternehmen stellt. Eine Rolle spielen dabei nicht nur das eigentliche Produkt bzw. der Produktionsprozess, sondern auch die Bereiche Einkauf, Entwicklung, Herstellung, Nutzung, Entsorgung sowie Einsatzort und Einsatzdauer.

Die Veranstaltung des NRW.Europa-Teams bei ZENIT richtet sich bevorzugt an produzierende KMU in Nordrhein-Westfalen und ist kostenfrei.

Weitere Informationen und Anmeldung

ZENIT/NRW.Europa-Kontakt

Michael Nolden
Michael Nolden Dipl.-Ing.
  • Fördermittel
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Netzwerk ZENIT e.V.
  • Technologien
  • Zirkuläre Wertschöpfung