Studie: 690 Hidden Champions gibt es in NRW

Studie:  690 Hidden Champions gibt es in NRW

In keinem anderen Bundesland gibt es so viele heimliche Weltmarktführer wie in Nordrhein-Westfalen, das zeigt eine Studie der Universität Trier im Auftrag des Wirtschafts- und Innovationsministeriums. Sie hat 690 heimliche Marktführer zwischen Rhein und Weser identifiziert – mehr als in allen anderen Bundesländern. Insgesamt stammen mit 29 Prozent fast ein Drittel aller Hidden Champions in Deutschland aus Nordrhein-Westfalen. Das ist überdurchschnittlich viel gemessen am NRW-Anteil von 21 Prozent an der Wirtschaftsleistung des Bundes.

Als Hidden Champions werden mittelständische Unternehmen bezeichnet, die weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit eine globale Spitzenposition in ihrer Branche erobert haben. Solche Betriebe beschäftigen in Nordrhein-Westfalen fast eine Million Menschen und setzten pro Jahr mehr als 150 Milliarden Euro um.

Die Studie erfasst erstmals systematisch heimliche Marktführer in Nordrhein-Westfalen. Anders als vergleichbare Projekte bezieht sie auch junge Unternehmen ein, die weniger als zehn Jahre existieren. Prof. Dr. Jörn Block, Professor für Unternehmensführung an der Universität Trier, hat die Untersuchung im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellt. Block: „Interessant ist, dass die Hidden Champions nicht nur in den Metropolregionen des Landes zu finden sind, sondern auch in vielen ländlichen Regionen. Insofern haben Hidden Champions auch regionalpolitisch eine wichtige Bedeutung“.
Quelle: NRW-Wirtschaftsministerium

Vollständige Presseinformation

X