Reise durch die betriebliche Praxis: Mit Schnittstellenanalysen zum Digitalisierungserfolg im mittelständischen Maschinenbau

Reise durch die betriebliche Praxis: Mit Schnittstellenanalysen zum Digitalisierungserfolg im mittelständischen Maschinenbau

Am 31. Mai von 14 bis 15 Uhr bietet das Zukunftszentrum KI NRW eine Online-Veranstaltung zum Digitalen Wandel an. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Priorisierungen und Analysen im mittelständischen Maschinenbau nötig sind, damit Digitalisierung zum Erfolg wird. Präsentiert und diskutiert werden Erkenntnisse aus der Digitalisierung des Prozesses zwischen Konstruktion und Laserzuschnitt bzw. Kantbank. Nach der Vorstellung des Forschungsprojekts KILPaD (Kommunikation, Innovation und Lernen in der Produktionsorganisation unter Bedienungen agiler Digitalisierung) durch Maximilian Locher von der Universität Witten/Herdecke stellt Geschäftsführer Tom Henning die wichtigsten Erkenntnisse der Siegmund Henning Anlagentechnik GmbH – SHA GmbH vor, bevor es in die Diskussion geht.  


Bitte melden Sie sich bis zum 24. Mai 2022 an.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen und Anmeldung

Das Zukunftszentrum KI NRW wird im Rahmen des Bundesprogramms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) gefördert.
Ansprechpartnerin

X