Nachhaltige Wasserwirtschaft: Wettbewerb gestartet

Nachhaltige Wasserwirtschaft: Wettbewerb gestartet

Am 1. Dezember beginnt die dreimonatige Bewerbungsfrist für den mit 10.000 Euro dotierten „Mülheim Water Award 2022“. Mit dem inzwischen zum achten Mal ausgelobten Preis werden Projekte zur praxisorientierten Forschung und Entwicklung sowie zur Implementierung innovativer Konzepte in der Trinkwasserversorgung und Wasseranalytik ausgezeichnet. Der Bewerbungszeitraum endet am 28. Februar 2022.

Thema der aktuellen Ausschreibung sind „Innovationen für eine nachhaltige Wasserwirtschaft und sichere Trinkwasserversorgung“. Bewerben können sich sowohl natürliche als auch juristische Personen, Personengruppen und Institutionen aus Europa. Gesucht werden innovative,  praxisrelevante Konzepte sowie anwendungsreife Lösungen, die helfen, künftigen Herausforderungen in Trinkwassersystemen und der Wasseranalytik zu begegnen.

Stifter des „Mülheim Water Awards“ sind der Wasserversorger RWW Rheinisch-Westfälische Wasserwerksgesellschaft mbH und die GERSTEL GmbH & Co. KG, einem Produzenten automatisierter Systeme für die instrumentelle chemische Spurenanalytik. Beide Unternehmen sind in Mülheim an der Ruhr beheimatet. Koordiniert wird das Bewerbungs- und Auswahlverfahren vom IWW Zentrum Wasser.
Quelle: IWW

Weitere Informationen

X