Nach den Sternen greifen: neue Förderphase in Eurostars gestartet

Nach den Sternen greifen: neue Förderphase in Eurostars gestartet

Noch bis zum 24. März haben innovative KMU und ihre Projektpartner (große Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen) Zeit, Ideen für ihre Forschungs- und Entwicklungsvorhaben einzureichen.

Am 11. Januar 2022 (15-16 Uhr) stellt der Projektträger DLR Eurostars 3 im Rahmen der virtuellen Seminarreihe Europa-Café vor. Nach einem Kurzvortrag gibt es die Möglichkeit, Fragen zur neuen Phase des Förderprogramms zu stellen.

blank

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Enterprise Europe Network und vom EU-Hochschulnetzwerk in Sachsen-Anhalt organisiert. Die Teilnahme ist kostenlos.

Folgende Kriterien muss ein Eurostars-Projekt erfüllen:

  • Konsortialführer ist ein innovatives KMU aus einem Eurostars-Land
  • Das Konsortium besteht aus mindestens zwei voneinander unabhängigen Projektpartnern
  • Teilnahme von Partnern aus mindestens 2 Eurostars-Ländern
  • KMU aus den beteiligten Eurostars-Ländern tragen gemeinsam mind. 50% der gesamten Projektkosten (ohne Unteraufträge)
  • Auf kein teilnehmendes Land oder Partner entfallen mehr als 70% der Projektkosten
  • Maximale Projektlaufzeit: 3 Jahre
  • Markteinführung bis 2 Jahre nach Projektabschluss
  • Das Projekt dient ausschließlich zivilen Zwecken
  • Alle Projektpartner sind juristische Personen
  • Das Projekt darf nicht bereits anderweitig gefördert werden

Weitere Informationen auf der Projektträgerseite

Zur Anmeldung zum Europa-Café

Wer Fragen zu Fördermöglichkeiten via Eurostars hat, kann sich auch an die ZENIT-Förderexperten wenden.

X