MINT-Förderung: Wie die EU und die USA MINT-Bildung vorantreiben

MINT-Förderung: Wie die EU und die USA MINT-Bildung vorantreiben

Von der raschen Energiewende über die Klimakrise bis hin zu Engpässen bei Mikrochips, die ganze Produktionsketten zum Entgleisen bringen – Europa steht vor noch nie dagewesenen Herausforderungen, die neue, innovative, MINT-getriebene Lösungen erfordern.

Die diesjährige Generalversammlung der EU STEM-Coalition am 13. Oktober konzentriert sich auf den Bedarf und die Lösungen in der MINT-Bildung und auf dem Arbeitsmarkt. Das 1,5-stündige virtuelle Programm, das um 14.00 Uhr beginnt, umfasst Präsentationen zu folgenden Themen:

  • Bedürfnisse und Herausforderungen der Industrie (Françoise Chombar, Mitbegründerin und Vorsitzende von Melexis Semiconductor Solutions)
  • Forschung und Politik im MINT-Bereich (Akvile Motiejunaite-Schulmeister, Analystin und Mitverfasserin der bahnbrechenden Eurydice-Studie „Increasing Achievement and Motivation in Mathematics and Science Learning in Schools“)
  • Bewährte Verfahren in der MINT-Bildung aus den Vereinigten Staaten (James Brown, Direktor der STEM Education Coalition in den USA)
  • Geplante Maßnahmen der EU (Martin Kern, Direktor des Europäischen Instituts für Innovation und Technologie, EIT)

Gemeinsam mit der matrix GmbH & Co. KG ist ZENIT Teil der Geschäftsstelle der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW und Projektpartner in der EU STEM coalition

Das Treffen wird live aus dem Palais de Congrès in Saint-Raphael, Frankreich, gestreamt. Uhrzeit: 14:00 – 15:15 am 13. Oktober 2022

zur Anmeldung (Den YouTube-Link gibtg es nach der Anmeldung)

ZENIT/zdi-Kontakt

Susanne Jakobs
Susanne Jakobs M.A.
  • Fachkräftesicherung
  • Internationalisierung
Alexandra Veit
Alexandra Veit Dipl.-Betriebsw.
  • Digitalisierung
  • Fachkräftesicherung

Kontakt: SJ, Ve

X