Mensch und Nachhaltigkeit: Filmproduktionsfirma geht grüne Wege

Mensch und Nachhaltigkeit: Filmproduktionsfirma geht grüne Wege

Der Name ist Programm beim Kölner Filmproduzenten HOMO LUDENS Pictures. Im Mittelpunkt der knackigen, überraschenden, provokativen Werbespots und Filme des 2010 gegründeten Unternehmens stehen der Mensch und der gesellschaftliche Wandel. Um in Zukunft ökologischer zu produzieren, nutzt das Team eine EU-Förderung, bei deren Einwerbung das NRW.Europa-Team bei ZENIT helfen konnte.

Neben der Kreation und Produktion von cineastischen Werbespots entwickelt und realisiert die Filmschmiede auch Spielfilme, Musikvideos und Fashionfilme. Großen Wert legen die beiden Unternehmensgründer Aleksandra Szymanska und Damian Szmurlo auf innovative Crossover-Projekte, in denen sich Film mit anderen Kunstsparten und auch Wissenschaftsbereichen treffen. Das lädt dazu ein, vertraute Ordnungen und Muster zu durchkreuzen, neue Bezüge und Formen zu entwickeln, Synergieeffekte zu erzielen – und dies über eingespielte Form-, Fach-, Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Der Fokus liegt dabei immer auf Geschichten, die von menschlichen Grundgefühlen und den seltsamen Wegen erzählen, auf die sie Menschen führen.

Nachhaltige Filmproduktion mit NRW.Europa-Support

Auf der Suche nach Möglichkeiten, das Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen, nutzte das Unternehmen im April 2023 im Rahmen einer Veranstaltung der Kreativ- und Kulturwirtschaft die Gelegenheit zur Kontaktaufnahme zum NRW.Europa-Team. Dieses ermittelte Bedarfe im Finanzierungsbereich und Nachhaltigkeitssektor. In diesem Zug stellten die Förder- und Nachhaltigkeitsexperten das EU-Programm CreaThriv-EU für Kleinprojekte vor, informierten über die Ausschreibungsanforderungen, gaben Tipps bei der Antragserstellung und überprüften den Antrag. Letzterer wurde positiv beschieden und sorgt mit einer Fördersumme von 5.000 Euro für die Teilnahme an der im November 2023 startenden Fortbildung im Bereich „Grünes Drehen und Produzieren“. Mit ihr wird das Unternehmen zukünftig in der Lage sein, Produktionen ökologisch nachhaltiger umzusetzen und dem ökologischen und sozialen Wandel in der Filmbranche aktiv mitzugestalten.

blank

„Dank der Förderung bekommen wir die Möglichkeit, eine erstklassige Fortbildung im Bereich „Green Shooting & Production“ zu absolvieren. Die Herstellung von Filmen verursacht hohe CO₂-Emissionen. Aber mit der Umstellung auf eine umwelt- und ressourcenschonendere Herstellungsweise kann ein relevanter Teil dieser CO₂-Emissionen vermieden werden. Die Fortbildung ist für uns ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum klimafreundlichen Produzieren und – dank der engagierten Unterstützung des NRW.Europa-Teams – übernimmt die Gesamtkosten dieser Maßnahme die EU.“ Aleksandra Szymanska und Damian Szmurlo, Geschäftsführer HOMO LUDENS Pictures

Homopage Homo Ludens Pictures

ZENIT/NRW.Europa-Team

Marcus Collier-Wright
Marcus Collier-Wright MEng
  • Fördermittel
  • Internationalisierung
  • Start-ups
  • Technologien
Ekaterina Karpushenkova
Ekaterina Karpushenkova
  • Internationalisierung