Lieferkettenprobleme: NRW.Europa-Team vernetzt Fahrradbranche

Lieferkettenprobleme: NRW.Europa-Team vernetzt Fahrradbranche

Als ZENIT im Frühjahr kleine und mittlere Unternehmen nach den Auswirkungen der Corona-Pandemie fragte, gaben 15 Prozent an, Probleme mit ihren Lieferketten zu haben. Dieser Wert hat sich in den letzten Monaten erheblich verschärft und beeinflusst die aktuellen Konjunkturprognosen. Bei der Suche nach neuen Geschäftspartnern hilft das NRW.Europa-Team. Zum Beispielen mit Angeboten für die besonders betroffene Fahrradbranche rund um die Messe Cycling World im März.

Deutsche Unternehmen hängen an ihren globalen Lieferketten. Laut einer ifo-Studie von September tun sie sich schwer, neu zu denken: „Besonders kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fällt eine stärkere Diversifizierung ihrer Lieferbeziehungen oft nicht leicht. Für sie ist es häufig mit verhältnismäßig großem Aufwand verbunden, Geschäftsbeziehungen mit mehreren ausländischen Zulieferern aufzubauen und zu koordinieren.“

Aber es gibt Unterstützung. So bietet das Enterprise Europe Network (EEN) mit seinem weltweiten Netzwerk und kostenfreien Dienstleistungen wie der Kooperationspartnervermittlung praxisnahe Angebote. Wer verlässliche, geografisch nicht allzu weit entfernt liegende neue Zulieferbetriebe sucht, ist beim NRW.Europa-Team, dem nordrhein-westfälischen EEN-Knotenpunkt, an der richtigen Adresse.

Webinare und Kooperationsbörse für Fahrradbranche

Laut einer im Oktober veröffentlichten ifo-Studie zu Lieferproblemen im Einzelhandel gibt es Lieferkettenprobleme in nahezu allen Branchen und eine baldige Entspannung nicht in Sicht. Am härtesten treffe es die Fahrradbranche. Wartezeiten für ein Fahrrad von bis zu 18 Monaten seien keine Seltenheit.

Rund um die Fahrradmesse Cyclingworld Europe in Düsseldorf vom 18. bis 20. März plant das NRW.Europa-Team unter anderem eine virtuelle Kooperationsbörse. Ziel ist unter anderem der Aufbau neuer Geschäftskontakte und Lieferketten.

blank
Quelle: statista

Fünf über den gesamten März geplante Webinare greifen die aktuellen Herausforderungen für die Branche auf.

  • 3rd March:     Parking Systems
  • 10th March:   E-bikes & Mobility
  • 17th March:   New Materials & Technology
  • 24th March:   Bike Production & Supply Chains
  • 31st March:    Sustainability & Co.

Download ZENIT-Umfrage „Mit Innovationen, Technologien und Förderung gestärkt aus der Krise“
Weitere Informationen und Anmeldung

ZENIT/NRW.Europa-Kontakt

Gregor Stolarczyk
Gregor Stolarczyk B.A.
  • Internationalisierung
  • Nachhaltigkeitsmanagement

X