Kostenfreie Erste Hilfe im Cybernotfall: Angebot für KMU aus dem Ruhrgebiet

Kostenfreie Erste Hilfe im Cybernotfall: Angebot für KMU aus dem Ruhrgebiet

Ihre Antivirus-Software schlägt dauerhaft Alarm? Auf Ihrem Bildschirm taucht eine Lösegeld-Forderung auf? Dann ist Ihr Unternehmen womöglich Opfer eines Cyber-Angriffes geworden. Rufen Sie die Cyberwehr unter 0800 119 1112 an – wir rücken aus und leisten Ihnen bei einem Cyber-Angriff kostenlos Erste Hilfe im Notfall. Wie läuft so ein Einsatz ab?

  • Das Kleine oder mittlere Unternehmen (KMU) wählt die kostenfreie Nummer der Cyberwehr-Notrufzentrale: 0800 1191112
  • Es folgt eine kurze telefonische Bestandsaufnahme
  • Handelt es sich tatsächlich um einen Cyber-Angriff, wird ein offizieller Cyberwehr-Partner beauftragt, um direkt und kostenlos Erste Hilfe vor Ort oder remote zu leisten
  • Der Cyberwehr-Partner macht eine Bestandsaufnahme und gibt dem KMU eine Handlungsempfehlung – ab hier beginnt der kostenpflichtige Wiederaufbau des Systems
  • Die Cyberwehr geht dabei jederzeit transparent vor

Die Cyberwehr geht zu Beginn in den Städten Bochum, Essen und Gelsenkirchen an den Start. Mit der Akquise weiterer Fördermittel soll sich das Angebot auf das gesamte Ruhrgebiet ausweiten, ehe für die dritte Phase der Betrieb in ganz Nordrhein-Westfalen geplant ist.

Für das Pilotprojekt stehen Fördermittel des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) im Rahmen des RegioCalls EFRE.NRW zur Verfügung. Unterstützt wird die Cyberwehr darüber hinaus von der secunet Security Networks AG und dem Wirtschaftsjournalisten Jürgen Berke.
Quelle: urobits e.V. – Europäisches Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit Bochum

Weitere Informationen

X