KMU für Großforschungsprojekt Einstein-Teleskop gesucht: Umfrage für interessierte Unternehmen

KMU für Großforschungsprojekt Einstein-Teleskop gesucht: Umfrage für interessierte Unternehmen

Das Einstein-Teleskop (ET) ist ein einzigartiges Forschungsvorhaben von globaler Ausstrahlung, mit dem sich Europa weltweit an die Spitze einer neuen Forschungsdisziplin setzen wird. Das Drei-Länder-Eck Aachen-Lüttich-Maastricht bewirbt sich neben Sardinien als letzte geeignete Region in Europa für den Standort der Großforschungsanlage. Auch ZENIT ist in das Projekt eingebunden und sucht gemeinsam mit den Projektpartnern Unternehmen, die sich mit Knowhow, Produkten und Dienstleistungen daran beteiligen wollen. Für ein erstes Kennenlernen wurde jetzt eine Umfrage gestartet.  

Mit der Planung, dem Bau und Betrieb des Einstein-Teleskops besteht Aussicht auf eine Vielzahl anspruchs­voller und lukrativer Aufgaben für zahlreiche Unternehmen vor allem der High-Tech-Branche.

Die Initiative ET2SMEs stellt die KMU aus der Region in den Mittelpunkt (mitmachen können aber auch andere) und unterstützt sie dabei, neue Produkte, Prozesse und Verfahren zu entwickeln, die für das Einstein-Teleskop, aber auch für weitere, anspruchsvolle europäische und globale Märkte in Zukunft relevant sind.

Potenziale für KMU

  • Lernen Sie durch spannende Events neue FuE- und Geschäftspartner gerade auch in den beiden anderen Landesteilen der Drei-Länder-Region kennen und erweitern Sie ihr Business-Netzwerk.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, durch professionelle Business Development-Manager passende 1:1-Kontakte in Wirtschaft und Forschung jenseits der Grenzen aufzubauen.
  • Bringen Sie sich mit Ihren Kompetenzen rund um die Technologien des Einstein-Teleskops ein in eine neuartige Online-Plattform, mit der Ihr Unternehmen und seine Produkte und Dienstleistungen auch international wahrgenommen werden.
  • Entdecken Sie neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen, euregionalen KMU-Partnern, die durch Innovationsgutscheine von 25.000 bis 50.000 Euro (nur für KMU aus der Region) direkt unterstützt werden können.
  • Erfahren Sie auch in der Präsentation und Vermarktung Ihrer Ergebnisse in der industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung professionelle Unterstützung.

Aktiv beteiligt ist aus Nordrhein-Westfalen neben der AGIT mbH das Landescluster NanoMikroWerkstoffePhotonics. Flankiert wird die Initiative auch von ZENIT und der RWTH Aachen.

Damit Sie als KMU mehr über die neuen Möglichkeiten rund um das Einstein-Teleskop erfahren und wir Ihre Produkte und Dienstleistungen näher kennenlernen, bitten wir Sie um Beantwortung eines Kurzfragebogens (Bearbeitungszeit: 1 Minute). Sie haben zum Schluss die Möglichkeit,

  1. auf Ihre Fragen weitere Informationen direkt auf telefonischem Wege zu erhalten oder
  2. bei Interesse in eine weitergehende Befragung (Bearbeitungszeit: 5 – 10 Minuten) zu gehen, mit der Sie in den Kreis der ET-relevanten und interessierten Unternehmen aufgenommen werden können.

zum Fragebogen

ZENIT-Kontakt

Rim Stroeks
Rim Stroeks
  • Innovationen
  • Internationalisierung

X