KI-Projekte in industriellen Prozessen: Veranstaltung zu Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

KI-Projekte in industriellen Prozessen: Veranstaltung zu Erfahrungen, Herausforderungen und Lösungen

Für den Nachmittag des 18. Mai lädt ZENIT von 15.00 bis 18.00 Uhr nach Mülheim an der Ruhr ein. Die Netzwerk ZENIT-Mitglieder EMG GmbH und GIWEP GmbH werden über ihre erfolgreichen Ansätze für KI-Projekte in der Industrie berichten, während das Mitglied Old World Computing GmbH über die Möglichkeiten informiert, den Arbeitsalltag mit KI-Unterstützung zu optimieren. Berater der ZENIT GmbH stellen außerdem Leistungen des Zukunftszentrum KI NRW und das Anbieter-Netzwerk KI MAP 3 vor.

Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem, sinnvolle KI-Anwendungen identifizieren und bewerten zu können.

Programm
BegrüßungAnno Jordan
EMG GmbH, Wenden
Dr. Friedhelm Meister,
GIWEP GmbH, Mülheim
Zukunftszentrum KI NRW – Wissensvermittlung, Beratung und Einführung von Digitalisierung in KMU – sozialpartnerschaftlich, partizipativ und menschenzentriert Anbieter Netzwerk KI-MAP 3

Michael Guth ZENIT GmbH, Mülheim
Stefan Braun ZENIT GmbH, Mülheim
KI in der Wärme-, Energie- und Prozesstechnik: FallbeispieleDr. Friedhelm Meister, GIWEP GmbH, Mülheim
DiskussionTeilnehmer*innen
Maschinelles Lernen zur Prozessoptimierung: Projekterfahrungen aus einem konkreten ProjektAnno Jordan, EMG GmbH, Wenden
Planung und Umsetzung von KI-Projekten für die industrielle Anwendung: Vorbereitung, Player, technische Voraussetzungen, Schwerpunkte der Arbeit , Fallstricke und ChancenSebastian Land, Old World Computing GmbH, Bochum
DiskussionTeilnehmer*innen
Imbiss und bilaterale GesprächeTeilnehmer*innen

Interessenten sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Anmeldung ist verbindlich, die Teilnahme kostenlos.

Zur Anmeldung

ZENIT GmbH und Netzwerk-Kontakt

Simone Stangier
Simone Stangier
  • Marketing
  • Netzwerk ZENIT e.V.
  • ZIM-Netzwerke

X