Innovation in der Kunststoffbeschichtung: Start-up sucht Kooperationspartner

Innovation in der Kunststoffbeschichtung: Start-up sucht Kooperationspartner

Das Start-up IonKraft ist Gewinner des RWTH Innovation Award 2021. Die Gründer des Start-ups, Benedikt Heuer und Montgomery Jaritz, wollen mittels Plasmatechnologie Kunststoffverpackungen für Barriereanwendungen in der chemischen Industrie recycelbar machen und damit Multimateriallösungen ersetzen. Das NRW.Europa-Team bei ZENIT sucht jetzt nach einem geeigneten strategischen Kooperationspartnern für die Unternehmensentwicklung. Insbesondere werden Partner gesucht, die Teilaspekte der Produktfertigung übernehmen können.

Die von der RWTH ausgezeichneten Plasmabeschichtungen sollen die Produktion von Kunststoffverpackungen ermöglichen, die besonders leicht, dicht wie Glas, chemisch absolut beständig und trotzdem voll recycelfähig sind. Ihren Ursprung hat die Technologie in den Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe Plasmatechnologie des Instituts für Kunststoffverarbeitung, IKV – mit IonKraft soll sie den Weg in die industrielle Anwendung finden. Das Vorhaben wurde schon zu Beginn der Gründungsphase durch eine externe Expertenjury geprüft und wird finanziell durch den EXIST-Forschungstransfer des BMWK gefördert.

Nominiert ist die Technologie auch für den deutschen Rohstoffeffizienzpreis.
Quelle: u.a. IKV, Institut für Kunststoffverarbeitung

Download Kooperationsgesuch (englisch)
Homepage IonKraft

ZENIT-Kontakt

Benno Weißner
Benno Weißner Dipl.-Geogr.
  • Fördermittel
  • Innovationen
  • Internationalisierung
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Start-ups


X