Bereits 100 KI-Beratungen vom Zukunftszentrum KI NRW – Online Konferenz am 9.2.

Bereits 100 KI-Beratungen vom Zukunftszentrum KI NRW – Online Konferenz am 9.2.

Im März letzten Jahres gestartet, ziehen die acht Partner des ZuZ KI NRW eine positive Zwischenbilanz. 100 Unternehmen, davon 60 Prozent kleine und mittlere Unternehmen und etwa ein Drittel Firmen mit unter zehn Mitarbeitenden, nutzten die kostenlosen Beratungen, um die digitale Transformation und KI-Prozesse sozialpartnerschaftlich, partizipativ und menschenzentriert in Gang zu setzen – von der Identifizierung passender ERP-Systeme über die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Fragen der Finanzierung bis hin zum Einsatz von KI Systemen bei der Einführung einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.

Unter dem Motto „wir informieren, beraten und qualifizieren“ bietet das Team unter anderem individuelle Einstiegs- und Intensivberatungen, Workshops, KI-Sprechtage und innerbetriebliche Qualifizierungen.

Wer mehr über die Angebote des ZuZ wissen will, kann dies am Vormittag des 9. Februar tun. Unter der Überschrift „Den digitalen Wandel gemeinsam gestalten“ informiert ein Online-Kongress nicht nur über den aktuellen Status Quo innerhalb mittelständischer Unternehmen. Er beleuchtet das Thema über Beispiele aus der Praxis, beschreibt das Thema KI aus Arbeitnehmer- und Arbeitgeberperspektive und lässt Vertreterinnen und Vertreter der beteiligten Ministerien zu Wort kommen. Zielgruppe sind Entscheiderinnen und Entscheider, Fach- und Führungskräfte und Arbeiternehmervertreterinnen und -vertreter, die von den unterschiedlichen Beratungsangeboten des ZuZ profitieren möchten.

Die ZuZ-Akteure freuen sich auf Anfragen zu möglichen Beratungen. Nach der Aufbauphase im letzten Jahr kann das Zentrum etwa 20 Firmen pro Monat betreuen.

Homepage Zukunftszentrum KI NRW

ZENIT-Kontakt

Michael Guth
Michael Guth Dipl. Oec.
  • Digitalisierung
  • Innovationen
Alexandra Veit
Alexandra Veit Dipl.-Betriebsw.
  • Digitalisierung
  • Fachkräftesicherung

X