FUTURE OF WORKWEAR: Online-Angebote für Wirtschaft und Wissenschaft

FUTURE OF WORKWEAR: Online-Angebote für Wirtschaft und Wissenschaft

Anlässlich der A+A in Düsseldorf (Weltleitmesse + Kongress für Arbeitssicherheit + Arbeitsschutz) organisiert das NRW.Europa-Team nach dem Erfolg im Jahr 2021 im September und Oktober wieder ein breites, digitales Rahmenprogramm. Dazu gehören eine zweimonatige Kooperationsbörse und vier Expert Talks inklusive einem Partnerevent am 26. Oktober. Foto: Adobe

Eingeladen zu den kostenfreien Angeboten sind neben Universitäten und F&E-Einrichtungen junge und etablierte Unternehmer aus den Bereichen Sicherheit am Arbeitsplatz, Textilinnovationen, Wearables, Zulieferer und Logistik mit Interesse daran,

  • Partner und Kunden kennenzulernen
  • neue Produkte und Dienstleistungen zu entdecken
  • Einkäufe oder Projekte vorzubereiten oder
  • Informationen über die neuesten Trends zu erhalten

Die Kooperationsbörse ist den gesamten September und Oktober offen, Interessenten können sich dafür mit ihren Profilen registrieren.
Dies gilt auch für das Event am 26. Oktober, das im Rahmen des ebenfalls vom NRW.Europa-Team organisierten Brokerageevents im Rahmen der MEDICA stattfindet.

Expert Talks

  • 21. September: IVAM Wearables Lunchtalk „Innovations in Workwear“
  • 28. September: Smart textiles: Connecting Regions
  • 19. Oktober: Smart & Sustainable Workwear
  • 26. Oktober: Textile Material and Technology Innovations for Medical Products

An der FUTURE OF WORKWEAR im Jahr 2021 nahmen 169 Unternehmen und Institutionen aus über 30 Ländern teil.

Wer Interesse an einem ZIM-Innovationsnetzwerk zum Thema „Persönliche Schutzausrüstung“ hat, kann sich noch bis Mitte September melden.

Weitere Informationen und Anmeldung

ZENIT/NRW-Europa-Kontakt

Gregor Stolarczyk
Gregor Stolarczyk B.A.
  • Internationalisierung
  • Nachhaltigkeitsmanagement
Jovana Fa Tomić
Jovana Fa Tomić M. A.
  • Internationalisierung
  • Nachhaltigkeitsmanagement