Förderung von internationalen industrie- und anwendungsorientierten FuE-Projekten

Förderung von internationalen industrie- und anwendungsorientierten FuE-Projekten

Gemeinsam mit den Netzwerken IraSME und CORNET lädt das NRW.Europa-Team bei ZENIT zu einer virtuellen Informations- und Networking-Initiative für grenzüberschreitende Kooperationen und Projektförderung ein. Eröffnet wird die über vier Wochen laufende Kooperationsbörse mit einem ebenfalls virtuellen Informations- und Präsentationsevent am Nachmittag des 10. November.

Zielgruppe sind an transnationalen Kooperationsprojekten interessierte Vertreter mittelständischer Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen, die potenzielle Projektpartner suchen und ihre FuE-Vorhaben vorstellen wollen.

Beteiligt sind unter anderem Belgien, Brasilien, Kanada (Alberta, Quebec), Luxembourg, Österreich, Peru, Polen, Russland, Tschechien und die Türkei mit ihren jeweiligen Ministerien und Förderagenturen.

Die Teilnahme am Partnering Event ist kostenlos.

Auf der Event-Website können sich Interessenten registrieren und das Matchmaking-Tool bis Mitte Dezember 2020 nutzen.

Hintergrund

IraSME (Internationale research activities by Small and Medium Enterprise) ist ein Fördernetzwerk von Ministerien und Förderagenturen zur gemeinsamen Unterstützung transnationaler Projekte von Unternehmen in nationalen/regionalen Förderprogrammen. CORNET steht für Collective Research Networking und ermöglicht transnationale Vorhaben der Gemeinschaftsforschung. Die Initiative vernetzt nationale und regionale Programme der Gemeinschaftsforschung verschiedener Länder miteinander, um internationale Forschungsprojekte zugunsten kleiner und mittelständischer Unternehmen zu ermöglichen. In Deutschland basiert CORNET auf der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF).

Weitere Informationen und Registrierung

Kontakt

Sergej Paveliev
Sergej Paveliev M.A.
  • Fördermittel
  • Innovationen
  • Internationalisierung

X