Februarausgabe des ZENIT-Newsletters erschienen

Februarausgabe des ZENIT-Newsletters erschienen

Rund 200 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten den virtuellen ZENIT-Jahresausblick mit dem Wirtschaftsweisen Prof. Achim Truger, der mit verhaltendem Optimismus nach vorne schaut. Etwas mehr als drei Prozent Wachstum sieht er voraus und betont, wie wichtig Einrichtungen wie ZENIT sind, um den Mittelstand genau jetzt bei den anstehenden Herausforderungen zu unterstützen. Einen Beitrag dazu finden Sie in der Rubrik Innovationen unseres soeben erschienenen Newsletters.

Zu den Themen gehören außerdem der Hinweis auf einen Corporate Challenge Pitch, den wir gemeinsam mit dem ruhr:HUB organisieren. Noch bis zum 12. Februar haben kleine und mittlere Unternehmen mit technologischen oder digitalen Fragestellungen Zeit, sich dafür zu bewerben.

Wie auch der Mittelstand vom Thema Wasserstoff profitieren kann und welche Bedeutung der Energieträger der Zukunft für das Land NRW bekommen soll, erfahren Sie unter der Überschrift „Ruhrgebiet bei Wasserstoff `Spitze´ in Deutschland:  ZENIT berät KMU“.

Darüber hinaus informieren wir über unsere Rolle in der neuen Außenwirtschaftsstrategie des Landes, die Erweiterung des interessanten Förderprogramms KMU-innovativ um die Bereiche Elektronik und autonomes Fahren sowie High Performance Computing und Erfolgsfaktoren für ZIM-Netzwerke.

Wir wünschen bei diesen und vielen weiteren Themen viel Spaß beim Lesen.

Zur Februar-Ausgabe des ZENIT-Newsletters (ausschließlich online)

Anmeldung/Abbestellung ZENIT-Newsletter

Kontakt

Anja Waschkau
Anja Waschkau Dipl.-Soz.-Wiss.
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
X