EU-Cascade-Calls: 100 Prozent-Förderung bis 200.000 Euro für KMU ohne den üblichen Antragsaufwand

EU-Cascade-Calls: 100 Prozent-Förderung bis 200.000 Euro für KMU ohne den üblichen Antragsaufwand

Europäische Förderprogramme gelten als herausfordernd komplex und schrecken viele potenzielle Antragsteller ab. Erfreulich anders sind die sogenannten Cascade Funding Calls. Eingebettet in Horizont Europa, das aktuelle Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, bieten sie kleinen und mittleren Unternehmen sowie Start-ups auch ohne Verbundpartner Fördersummen von bis zu 200.000 Euro pro Unternehmen. Foto: AdobeStock

Knapp 100 Calls wurden allein im Jahr 2022 in unterschiedlichsten Branchenfeldern veröffentlicht. Durchschnittlich gibt es monatlich fünf neue Calls, die in der Regel drei Monate offen sind. Feedback auf die gestellten Anträge erhalten die Unternehmen es in der Regel nach ein bis zwei Monaten.

Benefits

•             Einfacher Zugriff auf EU-Fördergeld

•             Bis zu 100 Prozent-Förderquote

•             Keine Konkurrenz zu größeren Unternehmen und Forschungseinrichtungen

•             Schneller Evaluierungs- und Rückmeldungsprozess

•             Niedrigschwellige Antragsvorbereitung

Offene Calls

Zehn interessante Ausschreibungen aus den vielfältigen Angeboten möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen.

E-BOOST: Products & Services Development (Clean Hydrogen) Open Call

Thema: Elektromobilität
Förderfähig: Start-ups, KMU, kleine Midcaps, Konsortien

Budget: 20.000 Euro pro KMU / 61.000 Euro pro Projekt

Antragsfrist: 31.10.2023

Der E-BOOST Open Call fördert innovative Projekte im Bereich der E-Mobilität. Dazu gehören unter anderem Maßnahmen, die die Abhängigkeiten in der Wertschöpfungskette reduzieren. Die Bewerbungen sollen einen Bezug auf Produktion, Vertrieb, Lagerung und Endnutzung von sauberem Wasserstoff haben, um Sektoren wie die Schwerindustrie und den Transport grüner gestalten zu können. Für den Call wurden 6 konkrete Ziele definiert, auf die sich jedes Projekt beziehen sollte.
CALL LINK: https://s3.cara.eu/uploads/sites/2/2023/09/E-BOOS1.pdf

POLREC: Innovation Open Call

Thema: Polymere & Elastomere, Recycling
Förderfähig: KMU

Budget: 30.000 Euro pro KMU
Antragsfrist: 31. Oktober 2023

Der POLREC Open Call unterstützt KMU, die durch innovative Projekte einen Beitrag zum Recycling der im Betrieb anfallenden Polymerabfälle beitragen. Das Programm fördert mechanisches und chemisches Recycling von Abfällen, die der Bewerber bislang nicht oder nur ineffizient recycelt sowie Formen der Digitalisierung, die beim Recycling und der Abfallreduzierung beitragen. Letzteres kann u.a. das Nachverfolgen des Recyclingprozesses oder die Verbesserungen der Qualitätskontrollen umfassen.
CALL LINK: https://clustersubmissionplatform.eu/eurocluster_post/polrec-innovation-open-call/

GEMSTONE: Innovate Open Call – GREENINNOV

Thema: Grüne Fertigung
Förderfähig: Einzel-KMU, Konsortien

Budget: 60.000 Euro pro Projekt
Antragsfrist: 31. Oktober 2023

Der GREENINNOV Open Call leistet sowohl finanzielle als auch operative Unterstützung für KMU bei der Entwicklung grüner Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Produktionsprozesse. Der Call spricht KMU aus den Bereichen Fertigung und Technologieanbietern an, die in den Sektoren Luftfahrt / Verteidigung, Energie, Mobilität, Agrar- und Ernährungswissenschaften, Materialien arbeiten. Basierend auf einer Analyse der Bedürfnisse der Fertigungsbranche, hat GEMSTONE acht Wege hin zu einer grünen Produktion definiert, mit denen sich Unternehmen innerhalb des Calls auseinandersetzen sollten. Ziel der Förderung ist die Entwicklung eines Prototyps mit TRL 5-6.
CALL LINK: https://projectgemstone.eu/wp-content/uploads/2023/08/GEMSTONE_Guide-for-applicants_INNOVATE_final-version.pdf

GEMSTONE: Innovate Open Call – GREENADOPT

Thema: Grüne Fertigung

Förderfähig: Konsortien (mind. 2 KMU)

Budget: 40.000 Euro pro Projekt
Antragsfrist: 31.Oktober 2023

Der GREENADOPT Open Call leistet sowohl finanzielle als auch operative Unterstützung für KMU bei der Entwicklung grüner Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Produktionsprozessen. Er spricht KMU aus den Bereichen Fertigung und Technologieanbietern an, die in den Sektoren Luftfahrt / Verteidigung, Energie, Mobilität, Agrar- und Ernährungswissenschaften, Materialien arbeiten. Im Rahmen des Calls wird die Validierung / Demonstration sowie die Implementierung von grünen Lösungen, Technologien, Prozessen, etc. in einem Fertigungsbetrieb gefördert. Eine Bewerbung muss unter einen der Punkte circular design, optimal use oder value recovery fallen.
CALL LINK: https://projectgemstone.eu/wp-content/uploads/2023/08/GEMSTONE_Guide-for-applicants_INNOVATE_final-version.pdf

SERMAS: DEVELOP Open Call

Thema: Extended, Virtual and Augmented Reality
Förderfähig: KMU, Konsortien (max. 3 KMU)

Budget: 100.000 Euro pro Projekt
Antragsfrist: 31. Oktober 2023

Der SERMAS Open Call unterstützt KMU sowohl finanziell als auch durch Infrastruktur, Wissen, Technologie und Marktzugriff bei der Entwicklung innovativer Ansätze im Themenfeld XR. Grundgedanke ist, dass in diesem Feld ein Paradigmenwechsel notwendig ist und neue Technologie stärker auf die soziale Komponente eingeht, um die soziale Akzeptanz der Technologie zu fördern. Ausgangspunkt eines Projekts sollte mindestens TRL 3 sein. Innerhalb der geförderten Projektlaufzeit von 6 – 12 Monaten sollte TRL 5-7 erreicht werden. SERMAS hat 6 konkrete Themen definiert, auf die sich die Projekte konzentrieren soll.
CALL LINK: https://sermasproject.eu/open-call-1-develop/

SUSTAIN Innovation support – 1st Open Call

Thema: Bauwesen
Förderfähig: KMU, Start-ups, Konsortien

Budget: 50.000 Euro pro Projekt
Antragsfrist: 01. November 2023

Als Antwort auf die während der Covid-19 Pandemie aufgedeckten Schwächen der Bauindustrie, zielt der SUSTAIN Open Call darauf ab, Innovationen voranzutreiben und diesen Industriezweig anpassungsfähiger und weniger abhängig von nicht-EU Staaten zu machen. Zudem soll die Bauindustrie grüner und digitaler aufgestellt werden. Im Programm werden daher innovative Projekte gefördert, die sich mit mindestens einem von sieben definierten Themen (KI, AR/VR, Energie Management Systeme, …) befassen. Ausgangspunkt für ein Projekt sollte ein Produkt mit TRL (Technology Readiness Level) 4-6 sein.
CALL LINK: https://sustain-digital.iti.gr/assets/SUSTAIN-Guide%20for%20applicants_Final.pdf

ICOS 1st Open Call

Thema: IoT
Förderfähig: Konsortien aus mind. 2 KMU/Midcap   
Budget: 200.000 Euro pro Projekt
Antragsfrist: 2. November 2023 

Der ICOS 1st Open Call zielt darauf ab, Use-Cases der IoT2Cloud Operating System (ICOS) Technologie für spezifische Sektoren zu entwickeln. Zu diesem Zweck werden Konsortien aus Technologieanbietern und Endnutzern mit jeweils bis zu 150.000 bzw. 50.000 Euro gefördert. Der Projektfokus soll auf der Lösung von 4 Aufgaben liegen, die sich grob unter „verbesserter Konnektivität, Skalierbarkeit, Sicherheit und Reduzierung der Integrationskosten“ zusammenfassen lassen.
CALL LINK: https://www.icos-project.eu/first-open-call

FOODITY 1st Open Call

Thema: Digitalisierung, Nahrungsmittel
Förderfähig: KMU, Start-ups

Budget: 180.000 Euro
Antragsfrist: 08. November 2023

Der FOODITY Open Call fördert Projekte, die digitale Lösungen für Bürger im Bereich Ernährung entwickeln. Übergeordnetes Ziel ist es, diese zu bewussteren Entscheidungen in ihrer Ernährung anzuregen und dadurch gesündere und nachhaltigere Produkte zu kaufen. Jedes Projekt muss dabei mindestens einen der folgenden drei Punkte behandeln: personalisierte Ernährung, nachhaltige Lebensmittelsysteme oder Einkaufserlebnis.
CALL LINK: https://foodity.eu/open-calls/

DESIRE Open Call

Thema: Gesundheit, Digitalisierung
Förderfähig: Einzel-KMU / Mikrokonsortien

Budget: 30.000 Euro
Antragsfrist: 13. November 2023 

Der DESIRE Open Call fördert innovative Projekte, die den Ausbau elektronischer Hilfsmittel und die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorantreiben. Innerhalb des Calls wurden 3 Challenges definiert, von denen jedes Projekt mindestens eine ansprechen sollte. Die Challenges umfassen die Entwicklung innovativer (new-to-firm) Produkte und Dienstleistungen zur Minderung der Abhängigkeit von kritischen Aspekten der Eurocluster Wertschöpfungskette und Innovationen der Geschäftsprozesse in Verbindung mit neuen Technologien, die es den KMU ermöglichen sich grüner und digitaler aufzustellen. Zur Internationalisierung der KMU wird zudem die Entwicklung von Lösungen für die Gesundheitssysteme anderer Länder gefördert.
CALL LINK: https://desire.grantplatform.com/page/aKLYlyVl

RESIST: Coaching and Mentoring services Open Call

Thema: Mobilität, Transport, Automotive
Förderfähig: Kleinstunternehmen, KMU, Start-ups

Budget: 7500 pro Coaching
Antragsfrist: Mehrere (nächste am 08. Dezember 2023)

Dieser RESIST Call unterstützt insbesondere sehr kleine Unternehmen bis hin zu Mittelständlern durch Teilfinanzierung verschiedener Coachings. Ziel ist es, den Unternehmen zu helfen, ihre Potenziale zu erkennen und sich digitaler, grüner und nachhaltiger aufzustellen. Es werden Coachings sowohl für eine Einschätzung des aktuellen Status´ als auch für die Umsetzbarkeit von Plänen zur Umstrukturierung innovativer Projekte gefördert.
CALL LINK: https://clustersubmissionplatform.eu/eurocluster_post/resist-coaching-mentoring/

Wir freuen uns auf mittelständische Unternehmen und Start-ups, die sich für die Förderinstrument interessieren, beraten über Inhalte und schauen uns auch die einzureichenden Anträge an.

ZENIT/NRW.Europa-Kontakt

Marcus Collier-Wright
Marcus Collier-Wright MEng
  • Fördermittel
  • Internationalisierung
  • Start-ups
  • Technologien