ERASMUS+ und Europäisches Solidaritätskorps: Neue Programme werden vorgestellt

ERASMUS+ und Europäisches Solidaritätskorps: Neue Programme werden vorgestellt

Das  Jahr  2021  markiert  den  Start  der  neuen  EU-Programme  (2021–2027).  An  Erasmus+  etwa  sollen  mit einem Budget von 26,2 Mrd. Euro künftig noch mehr Europäerinnen und Europäer einfacher als bisher teilnehmen können.  Neue  Programmkomponenten  richten  den  Blick darauf, lebenslanges Lernen zu fördern, den sozialen Zusammenhalt und die europäische Identität zu stärken. Mit einer nationalen Auftaktveranstaltung zum Start der EU-Programme  Erasmus+  und  Europäisches  Solidaritätskorps am 22. Juni 2021 von 14.00 bis 17.30 Uhr werden die neuen Programme und ihre Komponenten vorgestellt. Die Veranstaltung findet digital statt.
Quelle: EU-Nachrichten Nr. 10

Nationale Auftaktveranstaltung

Presseinformation des BMBF: Europa erleben und gestalten: Erasmus+ bietet noch mehr Möglichkeiten für Austausch und Begegnung

X