Entwicklung Kurzarbeit in NRW

Entwicklung Kurzarbeit in NRW

Im April 2020 bezogen 1,2 Millionen Personen in Nordrhein-Westfalen Kurzarbeitergeld. Mit der Aktualisierung der interaktiven Datenplattform „Kurzarbeit in NRW“ stehen Daten zu realisierten Fällen von Kurzarbeit bis April 2020 zur Verfügung. Damit werden zusammen mit den März-Zahlen nunmehr die ersten beiden Monate der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 abgebildet. Zudem werden angezeigte Fälle bis Oktober 2020 ausgewiesen.

Die Datenplattform zeichnet die Entwicklung von Kurzarbeit seit Januar 2018 nach und beantwortet Fragen wie: Welche Rolle spielt die Betriebsgröße bei der Beanspruchung von Kurzarbeitergeld? Wie unterscheidet sich der Verlauf zwischen konjunkturellem Kurzarbeitergeld, Transfer-Kurzarbeitergeld und Saison-Kurzarbeitergeld? Und wie verhalten sich die Zahlen in NRW gegenüber denen des Bundes?
Quelle: G.I.B.

Weitere Informationen

X