Drohende Insolvenz: digitale Info-Veranstaltung zu Sanierung, Insolvenz und Haftungsrisiken

Drohende Insolvenz: digitale Info-Veranstaltung zu Sanierung, Insolvenz und Haftungsrisiken

Seit der Ende April beendeten Aussetzung zur Insolvenzantragspflicht fürchten viele Mittelständler, in die Pleite zu rutschen. Dagegen helfen soll das neue „Unternehmensstabilisierungs- und Restrukturierungsgesetz“. Ziel ist es, ein formelles Insolvenzverfahren zu vermeiden und Unternehmen unter Nutzung der neuen Möglichkeiten aus der Krise zu führen.

Für Unternehmensvertreter beinhaltet es allerdings einige Pflichten, die unbedingt beachtet werden sollten, um Haftungsrisiken zu vermeiden.

Wie man einer persönlichen Haftung erfolgreich vorbeugt, beleuchtet eine digitale Infoveranstaltung am 10. Juni von 11 bis 13 Uhr. Referent ist Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Marcel Meerkamp von der Kanzlei Dr. Ferschen & Partner, die Mitglied im Netzwerk ZENIT e.V. ist.

Seit mehr als drei Jahrzehnten berät und unterstützt die Kanzlei Mandanten interdisziplinär in ihren rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Belangen – insbesondere im insolvenznahen Bereich und im eröffneten Verfahren. Zum Tätigkeitsfeld gehört auch eine langjährige Beauftragung als Dienstleister in Großinsolvenzverfahren (Banken, Handelsunternehmen etc.).

Kanzlei Dr. Ferschen & Partner

Teilnahme über Zoom

Powerpoint-Präsentation vom 10. Juni 2021

Kontakt

Simone Stangier
Simone Stangier
  • Marketing
  • Netzwerk ZENIT e.V.
  • ZIM-Netzwerke
X