Circular Economy ist mehr als Umweltschutz: Potenziale zur Unternehmensoptimierung

Circular Economy ist mehr als Umweltschutz: Potenziale zur Unternehmensoptimierung

Muss ich das machen (gesetzliche Vorgaben), kann ich das überhaupt (wenn ja, wie) und was bringt mir das (nicht nur monetär) sind drei zentrale Fragen, denen sich Unternehmen zum Thema Circular Economy auch langfristig stellen müssen. Antworten darauf gibt es bei ZENIT bereits seit den 1980er Jahren, als Angebote dazu noch unter dem Label „Umweltberatung“ liefen. Heute hilft ein Online-Tool beim Einstieg in die kostenlose Beratung, um den Ansprüchen unter anderem von Fördergeldgebern, Hausbanken und Wirtschaftsprüfern gerecht zu werden. Foto: iStock Thanrada1988

Ein neuer Umgang mit Materialien, Produkten, Systemen und Geschäftsmodellen lohnt und ist Grundlage dafür, „Werte wertvoll“ zu erhalten. Neben den auf der Hand liegenden monetären Vorteilen, geht es auch um Benefits wie die Gewinnung von Fachkräften, die Bedienung verschärfter Kundenanforderungen an umweltgerechte Produktions- und Produktstandards oder Verhandlungen mit Versicherungen, Kommunen und Nachbarn.

Die Philosophie von Circular Economy (CE) ist einfach und überzeugend: Statt Produkte am Ende ihrer Nutzungsphase zu entsorgen, will sie den Wert der darin enthaltenen Rohstoffe optimal erhalten. Betroffen sind Bereiche wie Produktion, Lagerung, Transport und Nutzung, bei denen weniger bis hin zu gar keine Emissionen entstehen sollen.

Die Nachhaltigkeitsexpertinnen und -experten des NRW.Europa-Teams bei ZENIT verbinden das Thema grundsätzlich mit der Innovationsberatung und integrieren die Philosophie von CE und die Vorteile durch CE in die Innovationsstrategie der Unternehmen.

Einen effizienten Einstieg ins Thema bietet produzierenden, mittelständischen Unternehmen das vom Team entwickelte Online-Audit. Nach der Beantwortung einiger Fragen, die nicht länger als zehn Minuten in Anspruch nimmt, gibt´s direkt im Anschluss eine Auswertung.

Unser Angebot zur Nutzung von CE-Potenzialen

  • Einstieg ins Thema über das Circular Economy Audit-Online-Tool. Die Leitfragen sollen dafür sensibilisieren, wo über den Circular Economy-Ansatz Anpassungen in Unternehmensprozesse sinnvoll sein könnten. Die Menüführung ist einfach und der Zeitaufwand überschaubar (ca. 10 min).
  • Anschließender persönlicher Austausch, um passgenaue CE-Potenziale für Ihr Unternehmen zu besprechen und Lösungswege gemeinsam zu erarbeiten. Ergebnis ist ein individuell zugeschnittener Maßnahmenplan für die unterschiedlichsten Projekt- und Unternehmensziele.
  • Umsetzung des Maßnahmenplans in einem dritten Schritt. Je nach Aufgabenfeld und Lösungsweg kann dieser vom Unternehmen selbst oder gemeinsam mit uns bearbeitet werden.

Für kleine und mittlere Unternehmen aus NRW ist die Beratung dank der Finanzierung über das Enterprise Europe Network der EU und eine Kofinanzierung des Landes NRW kostenfrei.

ZENIT-Kompetenz

Schon seit ihrer Gründung im Jahr 1984 beschäftigt sich die ZENIT GmbH mit den Entwicklungen und Anforderungen an eine moderne, unternehmerische Umweltpolitik und stellt ihren Kunden umfangreiches Know-how auf allen Gebieten der Umweltschutztechnik zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Beratung steht der verantwortliche und intelligente Umgang mit allen vorhandenen Ressourcen und Möglichkeiten kleiner und mittlerer Unternehmen.

Die bei ZENIT längste Erfahrung mit dem Thema hat Technologieberater Michael Nolden. Seit 2010 ist er Vorsitzender und Mitglied im renommierten deutschen Richtlinienausschuss VDI 4075 zum Produktionsintegrierten Umweltschutz (PIUS) des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU) beim VDI und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Institutes für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) in Duisburg.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Ideen zum Thema Circular Economy.

Zum Circular Economy Audit-Online-Tool

ZENIT/NRW.Europa-Kontakt

Michael Nolden
Michael Nolden Dipl.-Ing.
  • Fördermittel
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Netzwerk ZENIT e.V.
  • Technologien
  • Zirkuläre Wertschöpfung

X