Ausbildungsberufe 2022: Medizinische Fachangestellte und Kraftfahrzeugmechatroniker liegen vorn

Ausbildungsberufe 2022: Medizinische Fachangestellte und Kraftfahrzeugmechatroniker liegen vorn

Nach neuen Auswertungen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) haben zum zweiten Mal in Folge Frauen in der dualen Berufsausbildung die meisten neuen Ausbildungsverträge im Beruf der „Medizinischen Fachangestellten“ abgeschlossen. Bei den Männern liegt der „Kraftfahrzeugmechatroniker“ weiterhin unangefochten an der Spitze.

Platz zwei bei den Frauen belegt die Ausbildung zur „Kauffrau für Büromanagement“. Dahinter folgen die „Zahnmedizinische Fachangestellte“, die „Verkäuferin“, die „Kauffrau im Einzelhandel“ und die „Industriekauffrau“.

Zweitstärkster Ausbildungsberuf bei den jungen Männern bleibt der „Fachinformatiker“, gefolgt vom „Elektroniker“ und dem „Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik“, die im Vergleich zum Vorjahr die Plätze tauschten. Es folgen in der Rangliste bei den jungen Männern nahezu gleichauf wie bisher die Ausbildungsberufe „Verkäufer“ und neu der „Industriemechaniker“. Auf die ersten sechs Berufe entfallen 28 Prozent aller zum 30.09.2022 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge mit Männern.

Weitere Informationen, Tabellen und interaktive Regionalkarten gibt es im Internetangebot des BIBB unter www.bibb.de/naa309-2022. Die Berufe-Ranglisten nach Neuabschlüssen finden sich unter https://www.bibb.de/de/167182.php in Tabelle 67 – 2022, Tabelle 68 – 2022 (Männer) und Tabelle 69 – 2022 (Frauen).
Quelle: BIBB – Bundesinstitut für Berufsbildung

Vollständige Pressemitteilung