Alles aus einer Hand: von der Produktentwicklung bis zum Interimsmanagement

Alles aus einer Hand: von der Produktentwicklung bis zum Interimsmanagement

Achim Flesser weiß, was er tut. Der studierte Dipl.-Ingenieur und Dipl.-Wirtschaftsingenieur arbeitete jahrzehntelang in der Industrie, bevor er im niederrheinischen Kempen 2004 die Creative Precision Engineering, kurz CPE, gründete. Sein Motto: Kreativität und Präzision in der Produktentwicklung schließen sich nicht aus, sondern ergänzen sich. Und wenn die wirtschaftlichen Komplettlösungen dann auch noch aus einer Hand kommen, profitiert der Kunde umso mehr. Dafür arbeitet das Netzwerk ZENIT-Mitglied projektorientiert eng mit Produktdesignern oder auch Innovationsexperten der ZENIT GmbH zusammen.

Gut vernetzt zu sein, gehört für Achim Flesser zum Geschäft. So kooperieren er und seine sechs Mitarbeiter eng mit verschiedenen Partnerunternehmen zusammen. In Düsseldorf ist das zum Beispiel ElbeEichhorn, eine Agentur für Produktdesign & Produktentwicklung.

Der Schlüssel zum Erfolg – Projektbeispiele

Gemeinsam nahmen sie die Aufgabe an, einen Klappschlüssel des renommierten Unternehmens Burg mit einem neuen Design attraktiver und moderner zu gestalten. Mit einer reinen Überarbeitung wollten sie sich allerdings nicht zufriedengeben. Auch der Aufbau und die Montage sollten vereinfacht werden. Der eigene Anspruch war hoch, aber heraus kam ein Produkt, das heute nur noch ein statt drei Bauteile hat. Dabei ragt eine Ecke des Schlüssels aus der Kunststoffschale heraus und lässt sich mit nur einem Finger ausklappen. Der neue Schlüssel kommt daher ganz ohne zusätzliche bewegliche Teile aus und reduziert Produktionskosten, Materialaufwand und Montagezeit.

blank
blank

Ein ganz anderes Produkt entstand in Kooperation mit einem anderen Designbüro und in Kooperation mit ZENIT und einer Innovationsberatung. Für die Entwicklung eines Mandala mit Stecksystem nahm Jutta Gorschlüter, Geschäftsführerin des Unternehmens Spielraum Lernen, die kostenlose Beratung des NRW.Europa-Teams bei ZENIT in Anspruch. Dafür wurde gemeinsam mit Achim Flesser unter anderem eine Marktanalyse erstellt, der Wettbewerb sondiert, in Frage kommende Technologien und Materialien geprüft sowie eine Checkliste und ein Umsetzungsplan entworfen. Der Aufwand hat sich gelohnt. MandaLogi® wurde das erste Mandala mit Stecksystem – und damit eine Weltneuheit. Für die Kundin war die gemeinsame Beratung mit der Betrachtung unterschiedlichster Aspekte einer Produktentwicklung zum Synonym für eine gelungene One-Stop-Lösung.

Neben der Produkt- und Prozessentwicklung, der Produkt- und Prozessoptimierung und der Lohn- & Auftragsfertigung unter anderem für Elektro-, Sicherheits- und Medizintechnik hat sich Achim Flesser noch ein weiteres Standbein aufgebaut: das Interimsmanagement. 

Interimsmanagement – der Blick von außen

Gerade in kleinen Unternehmen hat der Ausfall eines Mitarbeiters mit spezifischem Know-how oft schlimme Folgen. Manchmal fehlt es aber auch ganz an speziellem Wissen oder es wird gezielt nach jemandem gesucht, der eine andere Perspektive einnehmen kann. Dann ist Expertise von außen gefragt. „Ich übernehme Eigenverantwortung für die Arbeit in Projekten oder in einer Linienfunktion in Branchen oder Geschäftsfeldern, wo neben technischem Wissen eine korrespondierende Branchenexpertise vorliegen muss. Neben der Arbeit in der Auftragsentwicklung von Produkten und Prozessen schätzen Kunden meine langjährige Erfahrung im Bereich der Feinwerktechnik. Mit ihr als verbindende Kernkompetenz fächern sich die Ausprägungen in die Segmente Mechatronik, Sensorik, Aktorik und der benötigten Elektrik, Elektronik, Steuerungstechnik und Software,“ fasst Flesser sein Angebot zusammen.

Sein Ansatz ist umfassend und zu seines Motivation gehört es, empathisch, effizient und führungsstark Aufgaben und Strukturen solange als Puffer zu optimieren, bis für die jeweiligen Positionen oder die veränderte Ablauf- und Aufbauorganisation geeignetes Personal gefunden oder ausgebildet werden kann.

Die Mitgliedschaft im Netzwerk ZENIT ist für ihn ein Bekenntnis, einen Beitrag zu einer guten Idee zu leisten und die Vernetzung unterschiedlicher Akteure zu unterstützen.

Unternehmenshomepage
Angebot Interimsmanagement

ZENIT-Kontakt

Bernd Meyer
Bernd Meyer Prokurist
Dipl.-Ing. Raum- und Stadtplanung
  • Controlling
  • Fördermittel
  • Innovationen
X