Innowwide: 60.000 Euro für bilaterale Projekte zur Markterschließung

Innowwide: 60.000 Euro für bilaterale Projekte zur Markterschließung

Innowwide ist ein 2022 gestartetes, branchenunabhängiges Förderprogramm für innovative KMU und Start-ups, das dabei unterstützt, einen internationalen Zielmarkt zu erschließen. Förderfähig sind bilaterale Projekte mit einem Festbetrag von 60.000 EUR und einer Dauer von sechs Monaten. Die nächste Ausschreibung wird für den Sommer erwartet.

Innowwide fördert gemeinsame Aktivitäten, um die Machbarkeit des Markteintritts zu prüfen. Dazu zählen unter anderem Studien und Analysen zu Marktpotenzial, Wettbewerb, Schutz von geistigem Eigentum und technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen.

Die Erfolgsquote der Anträge mit deutscher Beteiligung lag mit 20,6 Prozent bislang leicht über dem Durchschnitt. Von den 50 erfolgreichen Projekten haben sieben eine deutsche Beteiligung.

Die Förderung richtet sich an KMU in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder den mit Horizont Europa assoziierten Ländern, die eine Partnerschaft mit einer Partner-Einrichtung in Afrika, Nord- und Südamerika, im Nahen Osten oder im asiatisch-pazifischen Raum eingehen.

Quellen: Innowwide, DLR Projektträger

Weitere Informationen

Bei Fragen hilft das NRW.Europa-Team bei ZENIT gerne weiter.

ZENIT/NRW.Europa-Kontakt

Adina Golombeck-Tauyatswala
Adina Golombeck-Tauyatswala B.A.
  • Internationalisierung
  • Start-ups