Restart Now. Webinar zur Planung des „Danach“

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen breiten sich mit rasanter Geschwindigkeit aus. Unternehmen bilden Krisenstäbe und tun alles, um ihre Belegschaft zu schützen, ihr Geschäft am Laufen zu halten und auf die Unsicherheit sowie die sich ständig verändernden Rahmenbedingungen zu reagieren. Das aber reicht noch nicht! Die größten Veränderungen stehen uns nämlich noch bevor. Wir stehen vor der wahrscheinlich größten wirtschaftlichen Krise seit dem 2. Weltkrieg. Diese Krise wird für einige Branchen und Unternehmen disruptive Veränderungen mit sich bringen. Torsten Laufenberg, Unternehmensberater und Mitglied im Netzwerk ZENIT e.V., informiert in einem Webinar, warum Unternehmen jetzt anfangen müssen, sich auf dieses „New Normal“ vorzubereiten und wie sie dabei systematisch vorgehen.

Im Zentrum der am 25. sowie 29. Mai angebotenen, inhaltlich identischen Webinare steht die systematische Vorbereitung auf den Restart. Das extra dafür entwickelte Operating Model besteht im Kern aus zwei Elementen:

Vorausplanungs-Team
Neben dem Krisenstab, der die kurzfristige Reaktionsfähigkeit des Unternehmens sicherstellt, bereitet das Vorausplanungs-Team den systematischen Restart in das „New Normal“ vor. Es sammelt Informationen über die Zukunft, entwickelt mögliche Szenarien und definiert Maßnahmen und Optionen auf taktischer und strategischer Ebene. Im Unterschied zum klassischen Strategieteam muss es dabei verschiedene Zeithorizonte abdecken und für unterschiedliche Szenarien planen, um so flexibel auf die tatsächlichen Entwicklungen reagieren zu können.

Fünf-Phasen-Prozess
Die systematische Entwicklung des strategischen Krisen-Aktionsplans erfolgt in fünf Phasen:

  1. Ermittlung einer realistischen Sichtweise der Ausgangssituation
  2. Entwicklung verschiedener Szenarien
  3. Festschreibung der grundsätzlichen strategischen Ausrichtung
  4. Bestimmung strategischer Initiativen und Maßnahmen, die robust über verschiedene Szenarien hinweg sind
  5. Definition von Trigger-Punkten, an denen bestimmte Initiativen und Maßnahmen umgesetzt werden

Inhalte

  • Gründe für frühzeitige und systematische Vorbereitung auf den Restart
  • Phasen des Krisenmanagements
  • Erfolgskritischen Felder, die ein Unternehmen in Krisenzeiten im Auge haben muss
  • Elemente des neuen Operating Model
  • Vorausplanungsteam: Zusammensetzung, Aufgaben und Zusammenarbeit mit anderen Einheiten
  • Fünf-Phasen-Prozess: Zweck & Ziel, Inhalte & Beteiligte, Vorgehen & Instrumente

Hintergrund
Torsten Laufenberg verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Beratung und Coaching von Unternehmen und Führungskräften in strategischen Veränderungsprozessen und Krisensituationen. Er ist Gründer und Inhaber der Laufenberg Consulting (Köln) sowie Program Director Management & Strategy der Management School St. Gallen.

Moderiert wird das über Zoom angebotene Webinar von ZENIT-Geschäftsführer Dr. Karsten W. Lemke.

Wann: Montag, 25. Mai (ab 15.00 Uhr) und Freitag, 29. Mai (ab 11.00 Uhr)
Dauer: 90 bis 120 Minuten
Kosten: kostenfrei für Mitglieder des Netzwerks ZENIT e.V.; Kostenbeitrag für Nichtmitglieder: 50 Euro plus MwSt.

Anmeldung 25. Mai (bitte bis zum 24. Mai)
Anmeldung 29. Mai (bitte bis zum 28. Mai)


Kontakt:
ZENIT GmbH
Dr. Karsten W. Lemke
Telefon: 0208 30004-27
E-Mail senden