Global Training – Kostenübernahme für baskische Fachkräfte

Ein neues Förderprogramm der baskischen Regierung bietet eine schnelle Möglichkeit, qualifizierte Fachkräfte aus dem universitären Umfeld und/oder mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung für sechs Monate zu beschäftigen. Die teilnehmenden Baskinnen und Basken sind unter 30 Jahre alt und verfügen über gute Englisch- und weitere Sprachkenntnisse. Die finanzielle Ausstattung der Hochschul- und Ausbildungsabsolventen (1.400 Euro/ Monat) sowie deren Versicherungskosten übernehmen für sechs Monate die baskische Regierung sowie die regionale Industrie- und Handelskammer Ávara.

Falls die gastgebende Firma Interesse hat, kann der Aufenthalt des spanischen Mitarbeiters für einige Monate gegen ein von der Firma zu zahlendes Entgelt von mind. 1.600 Euro/Monat verlängert werden. Bei Bedarf können auch mehrere spanische Fachkräfte in eine Firma vermittelt werden.

Die IHK Ávara organisiert auch die Vorauswahl der Kandidatinnen und Kandidaten gemäß den Angaben der Gastfirma und deren Training. Es ist geplant, dass die jungen Leute ab Oktober 2020 in den Betrieben anfangen.

Eine Anmeldung ist bis zum 24. Februar 2020 möglich .
Quelle: Enterprise Europe Network Hessen

Weitere Informationen

Kontakt:
ZENIT GmbH
Agnieszka Kaminska-Swiat
Telefon: 0208 30004-25
E-Mail senden