KI in der Metropole Ruhr

Unter der Überschrift „KI made in Metropole Ruhr. Spannende Anwendungsfelder von Künstlicher Intelligenz in der Industrie“ lädt die Metropole Ruhr Interessent*innen am 22. Januar nach Bochum ein. Zu den Referenten wird auch ZENIT-Berater Stefan Braun gehören, der Projektmanager des bei ZENIT angesiedelten ZIM-Netzwerks für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen, KI-MAP, ist.

Im Rahmen der zweistündigen Veranstaltung stellen Anwender und Entwickler aus der Metropole Ruhr anschauliche Anwendungsfälle aus den verschiedensten Einsatzfeldern vor und bieten Unterstützung bei der Übertragung auf individuelle Betriebsabläufe und Arbeitsprozesse. Ergänzend werden Einblicke in verschiedene Fördermöglichkeiten gegeben. Das Programm wird eingeleitet durch einen thematischen Impuls von Dr.-Ing. Christopher Prinz vom Lehrstuhl für Produktionssysteme der Ruhr-Universität Bochum.

Weitere Informationen und Anmeldung


Kontakt:
Stefan Braun
Telefon: 0208 30004-57
E-Mail senden