Coronavirus – Anfragen aus Asien für Hilfsmittel und Forschungs-Aussschreibung

Die Europäische Handelskammer in China und das EU SME Centre suchen gemeinsam nach Hilfsmitteln zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus´ in China. Gesucht werden: Medical rubber protective clothing, Medical protective mask (N95, GB19083-2010), Surgical mask (YY0469-2011), Medical safety glasses, Face shield for medical use sowie Disposable protective clothing for medical use.

Auch unser Partner in Singapur, die Singapore Manufacturing Federation, sucht für die Regierung von Singapur dringend Operationsmasken, die geeignet sind, um vor dem Coronavirus zu schützen.

Zentrale Fragen:

  • 1. Wie hoch ist die maximale Menge, die sie zu verkaufen bereit sind?
  • 2. Zu welchem Preis (alles inklusive Versand)?
  • 3. Wann können die Waren frühestens in Singapur eintreffen?

Wer Angebote dazu abgeben kann, möge sich an ZENIT-Internationalisierungs-Berater Juan Carmona-Schneider wenden.

Auch die EU-Kommission hat kurzfristig eine Ausschreibung der Research and Innovation Action „Advancing knowledge for the clinical and public health response to the 2019-nCoV epidemic“ im Horizont-2020-Programmteil Gesundheit veröffentlicht. Die unter der Ausschreibung geförderten Projekte sollen zu einem besseren Verständnis des neuen Virus‘ 2019-nCoV beitragen, insbesondere in Bezug auf mögliche, kurzerhand einsetzbare klinische Maßnahmen sowie Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit. Diese Maßnahmen sollen der Verbesserung der Gesundheit und/oder zur Reduktion der Verbreitung des Virus‘ dienen. Die Forschungsdaten aus den Projekten müssen innerhalb von 30 Tagen nach ihrer Generierung zur Verfügung gestellt werden. Die EU-Kommission erachtet ein Budget in Höhe von zwei bis drei Millionen Euro pro Projekt als angebracht. Die Förderung von Projekten, die andere Beträge beantragen, ist jedoch nicht ausgeschlossen. Die Begutachtung soll spätestens einen Monat und die Vertragsunterzeichnung spätestens zwei Monate nach Einreichfrist abgeschlossen sein. Die Einreichfrist endet am 12. Februar 2020. Den Ausschreibungstext sowie weitere Informationen gibt es bei der Funding & Tenders Portal der EU-Kommission.

Kontakt:
ZENIT GmbH
Juan Carmona-Schneider
Telefon: 0208 30004-54
E-Mail senden