NRW.Europa-Team koordiniert über 900 Gespräche während der MEDICA

Im Rahmen der weltweit größten Medizinfachmesse der Welt, der MEDICA in Düsseldorf, organisierte das NRW.Europa-Team bei ZENIT vom 18. bis zum 20. November zum 20. Mal eine dreitägige internationale Kooperationsbörse. 320 Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft aus 35 Ländern nahmen daran teil und führten über 900 Gespräche; mehr als 50 Unternehmen kamen aus NRW. Diese wurden sowohl im Vorfeld intensiv begleitet und auch im Nachgang betreut werden. Auch auf der Messe selbst war Nordrhein-Westfalen stark vertreten: Laut NRW-Wirtschaftsministerium zeigten 163 nordrhein-westfälische Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Das Land selbst bot gleich zwei Gemeinschaftsstände.

Hintergrund Gesundheitswirtschaft NRW
Die Gesundheitswirtschaft in Nordrhein-Westfalen ist laut NRW-Wirtschaftsministerium mit einer Bruttowertschöpfung von mehr als 75 Milliarden Euro und 1,6 Millionen Beschäftigten eine wichtige Branche und ein bedeutender Innovationsmotor. Viele kleine und mittlere Unternehmen sowie große Konzerne produzieren, forschen und entwickeln in den Bereichen Pharma, Medizintechnik und LifeScience. Einer der zentralen Erfolgsfaktoren ist die enge Kooperation mit den zahlreichen Universitäten und Forschungseinrichtungen im Land. Mit sieben Universitätskliniken bietet Nordrhein-Westfalen hervorragende Voraussetzungen für Spitzenmedizin und Innovationen im Gesundheitsbereich.


Kontakt:
Juan Carmona-Schneider
Telefon: 0208 30004-54
E-Mail senden