35 Jahre Mittelstandsberatung in NRW. Video-Rückblick zum ZENIT-Jubiläum

Einen Grund zu feiern gab es bei ZENIT am 11. September 2019. Aber nicht die vielfältigen Angebote rund um die Themen Innovation, Internationalisierung, Technologie- und Fördermittelberatung standen im Mittelpunkt der Feier zum 35-jährigen Firmenjubiläum. Vielmehr nutzte die Innovations- und Internationalisierungsagentur des Landes NRW den Anlass zum Netzwerken mit rund 150 Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in lockerer Runde bei einem Stehempfang. Festredner war Christoph Dammermann, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW.

Thomas Eulenstein, Vorsitzender des Netzwerks ZENIT e.V. nutzte die Gelegenheit zum Ausschreibungsstart des neunten Innovationspreises auf des Vereins, der diesmal unter der Überschrift „Kooperationsprojekte für digitale Zukunftsthemen“ steht und Kooperationen mit Start-ups auszeichnen wird.

Inhaltlich dazu passend stellten ZENIT-Geschäftsführer Jürgen Schnitzmeier und Projektleiter Benno Weißner eine neue Initiative zur Vernetzung und Unterstützung von mittelständischen Unternehmen mit Start-ups vor. In einem Referenzprojekt mit dem ruhr:HUB sollen dazu zehn Unternehmen mit internationalen Start-ups zu einer konkreten Aufgabe oder Herausforderung des Unternehmens vernetzt und als Kooperationen unterstützt werden.

Youtube-Video