Neue RFH-Studiengänge: Unternehmensmanagement und Entrepreneurship

Eigenverantwortlich zu arbeiten, seine eigenen Ideen umzusetzen und von den Erträgen leben zu können – Start-ups bieten eine echte Alternative auf dem Arbeitsmarkt. Gründerinnen und Gründern fehlen jedoch oftmals die erforderlichen Kompetenzen zur Unternehmensgründung, zudem ein Zugang zu Entwicklungslaboren, eine gute Infrastruktur und eine Koordinationsstelle. Dies zu ändern ist Ziel zweier neuer Studiengänge des Instituts für Entrepreneurship und Unternehmensmanagement (IfEU) an der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) Die ZENIT GmbH ist Partner des RFH-Instituts, das mit seinem Standort in Neuss Mitglied des Netzwerks ZENIT e.V. ist.

Die Realisierung eines Start-ups umfasst viele Aspekte unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen. Das Bachelorstudium Unternehmensmanagement legt daher verschiedene Schwerpunkte aus Wirtschaftswissenschaften, Patentwesen, Psychologie und experimentellen Arbeiten. Die methodische Ausbildung führt zu einer positiv-kritischen Denkhaltung, die die Absolventinnen und Absolventen umfassend prägen wird.

Ein erfolgreicher Abschluss qualifiziert Studierende, eigene Gründungsvorhaben mit Überblick planen und durchführen zu können. Eine Alternative zum eigenen Start-up bilden der Berufseinstieg in Start-ups und die Karriere in einem kleinen oder mittelständigen Unternehmen. Dynamik, breite Kompetenzspanne sowie dauerhaft wechselnde Herausforderungen prägen das spätere Berufsleben der Unternehmensmanagement-Absolventinnen und -Absolventen. Im Masterstudium Entrepreneurship begleiten die Dozentinnen und Dozenten die Studierenden auf ihrem Weg von der eigenen Idee zum funktionierenden Unternehmen. Die Stationen des Start-ups verlaufen parallel zu den Inhalten des Studiums. Businessplan, Produktentwicklung, Finanzierung, Markteintritt und Internationalisierung stellen hier die Meilensteine dar. Der Wissenstransfer erfolgt im Format von Workshops und Coaching. Weitere Add-ons bietet die RFH Köln durch ihr bestehendes Kooperationsnetzwerk, Zugang zu unseren Laboren sowie Platz in Coworking Spaces.

Weitere Informationen