Auftraggeber: EACI (The European Association for Creativity & Innovation)


Laufzeit: 1.1.2011 – 31.10.2013

EMAS (Eco-Management and Audit Scheme), auch als Öko-Audit bekannt, steht für ein 1993 von der EU initiiertes Umweltmanagementsystem, das die Umweltleistungen in Unternehmen und Organisationen verbessern soll. In das Anfang 2012 initiierte EU-Projekt waren sechs europäische Länder (Deutschland, Spanien, Italien, Polen, Großbritannien, Bulgarien) einbezogen. Zuständig für Deutschland waren das Steinbeis Europa-Zentrum für Baden-Württemberg und die ZENIT GmbH für Nordrhein-Westfalen. Integraler Bestandteil ist die Norm ISO 14001, wobei EMAS als ganzheitlicher Ansatz weit darüber hinausgeht und beteiligten Unternehmen wesentliche betriebswirtschaftlich relevante Vorteile bietet.
Im Rahmen des Projektes suchte ZENIT Unternehmen aus NRW, insbesondere aus der Elektroindustrie, die sich die Vorteile aus der Einführung eines Umweltmanagementsystems sichern wollten und mit Unterstützung regionaler Umweltdienstleister und ZENIT ein EMAS-System aufbauen wollten. Auch Unternehmen aus anderen Branchenbereichen konnten teilnehmen.


Homepage