Cross4Health für KMU

Neue Ausschreibungsrunde

ZENIT ist Partner des EU-Projektes Cross4Health, in dem neue Lösungen für die Gesundheitswirtschaft entwickelt werden. Dabei geht es um Technologien / Methoden und Verfahren – idealerweise aus der Luft- und Raumfahrt, dem Energiesektor, der Biotechnologie oder der kreativen Industrien – die in Richtung Gesundheitssektor transferieren sollen.

Die nächste Ausschreibungsrunde, in der bis zu 20 Projekte unterstützt werden, endet am 18. Februar 2019. Teilnehmende KMU erhalten eine Direktförderung von bis zu 55.000 € in Form von Cash (25.000 €) und innovationsorientierten Dienstleistungen (bis zu 30.000 €). Zielgruppe sind Unternehmen und Einzelpersonen aus den oben genannten Bereichen.

Projektanträge können in drei Themenfeldern gestellt werden, die Projekte sollen neue, innovative Lösungen für das Gesundheitswesen entwickeln.
Early detection and diagnosis
Remote patient support
Patient management process
Niederlande und Polen. Auch 2019 haben Interessierte wieder die Möglichkeit,
ihre Kooperationsvorhaben einem breiten Publikum vorzustellen.
Die Teams aus mindestens zwei EU bzw. assoziierten Staaten müssen von einem KMU geleitet werden und aus mindestens zwei KMU bestehen. Zumindest eines der Unternehmen sollte die Branchen Luft- und Raumfahrt, Energie oder Kreative Industrien vertreten.


Kontakt:
Juan Carmona-Schneider
Telefon: 0208 30004-54
E-Mail senden


 
Anne-Lise Hohenstatt
Telefon: 0208 30004-19
E-Mail senden