10.07.2018 07:25

Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft 2018


Im bundesweiten Businessplan-Wettbewerb Medizinwirtschaft 2018 des ZENIT-Partners Startbahn Ruhr e.V. wurden die besten Gründerinnen und Gründer der Phase I ermittelt. Das Rennen verlief Kopf an Kopf, gleich vier Teams aus dem Ruhrgebiet konnten sich qualifizieren.

Die Bewertung erfolgte durch jeweils drei, speziell für den Wettbewerb akkreditierte Gutachter, zu denen auch ZENIT-Beraterin Anne-Lise Hohenstatt gehörte. Sie prüften die Basis-Businesspläne der Teilnehmer des vom Verein pro Ruhrgebiet und der Startbahn Ruhr GmbH ausgerichteten Wettbewerbs, vergaben Punkte und gaben Kurzgutachten mit wichtigen Ratschlägen zur Optimierung des Businessplans ab.
Mit Juan Carmona-Schneider wird ein ZENIT-Berater auch in der Jurysitzung Mitte Oktober vertreten sein. 
Presseinformation „Die TOP10 des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft der Phase 1“ (pdf)

Bereits jetzt werben die Initiatoren, zu deren Unterstützern die ZENIT GmbH seit vielen Jahren gehört, für den nächsten Wettbewerb. Ab dem 1. Januar 2019  können Gründungsinteressierte  in den Wettbewerb einsteigen. Die Teilnahme am Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist kostenlos und steht bundesweit allen offen, ebenso ausländischen Teilnehmern, die einen Bezug zu Deutschland nachweisen können.

Weitere Informationen


Kontakt:

ZENIT GmbH
Juan-Carmona Schneider
Telefon: 0208 30004 54
E-Mail senden