13.03.2018 00:00

Support für digitale Projekte


Die Umsetzung digitaler Geschäftsprojekte erfordert einen hohen finanziellen Aufwand. Die öffentliche Hand hilft daher auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene mit Fördermitteln. Der digitalHUB Aachen e.V. bietet vor diesem Hintergrund einmal im Quartal in Kooperation mit der NRW.Bank und der ZENIT GmbH einen Expertensprechtag für Startups, Mittelstand  an. Der nächste Termin ist am 6. Juni.

Zuletzt informierten Experten der NRW.Bank und ZENIT am 7. März über verschiedene Themen:

  • Förderinstrumente der NRW.BANK und der KfW Mittelstandsbank des Regionalen Wirtschaftsförderungsprogrammes RWP NRW, z.B. zur Markteinführung innovativer Produkte in der Gründungsphase
  • der Finanzierungsbegleitung der NRW.BANK als neutrales Beratungsangebot im Rahmen der Vorbereitung auf Finanzierungsgespräche für Gründer und KMUs
  • Europäische Fördermöglichkeiten im Rahmen von „Horizon 2020“, EUROSTARS, ERA-Net
  • Nationale Forschungsförderung: z.B. Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM), KMU-innovativ
  • Leitmarktwettbewerbe NRW
  • geförderte Innovationsberatung: go-Inno, InnoMan.NRW
  • Außenwirtschaftsfinanzierung
  • Bürgschaften Nordrhein-Westfalen
  • Kapitalbeteiligungen NRW

und unterstützen bei der Umsetzung von Innovations- oder Investitionsprojekten.


Expertinnen für digitale Projekte: ZENIT-Beraterin Doris Scheffler sowie Elisabeth Leidinger, Claudia Brendt und Sophie Gupta von der NRW.BANK



Weitere Informationen und Anmeldung

Kontakt:
ZENIT GmbH / NRW.Europa-Team
Doris Scheffler
Telefon: 0208 30004 74
E-Mail senden