11.10.2017 08:00

Land und EU fördern Kreativwirtschaft in NRW


Landesregierung und EU unterstützen zehn Projekte der Medien- und Kreativwirtschaft mit 8,6 Millionen Euro

Die diesjährigen Gewinner im Förderwettbewerb CreateMedia.NRW stehen fest. Eine unabhängige Jury hat zehn Projekte aus der Medien- und Kreativwirtschaft zur Förderung empfohlen. Für die Förderung der Projekte stehen bis zu 6,3 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und Landesmittel in Höhe von rund 2,3 Millionen Euro bereit.

Ministerpräsident Armin Laschet: „Wir fördern Zukunft: Der Wettbewerb CreateMedia.NRW rückt die aktuellen und wegweisenden Themen für die künftige Entwicklung von Medien- und Kreativwirtschaft in den Mittelpunkt. Dabei unterstützt die Landesregierung technologische und kreative Neuerungen. Denn diese sind unverzichtbar, um gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern. Die Vielfalt der prämierten Projekte zeigt die Innovationskraft unserer Unternehmen und Hochschulen in Nordrhein-Westfalen.“
 
Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Andreas Pinkwart: „Innovative Ideen, neue Geschäftsmodelle und Produkte beflügeln den Gründergeist in Nordrhein-Westfalen. Wir brauchen eine starke und kreative Gründerszene für das Gelingen der Digitalisierung. Der Wettbewerb CreateMedia.NRW ist ein wichtiger Baustein zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Nordrhein-Westfalen.“
 
Mit dem Wettbewerb CreateMedia.NRW will das Land die Innovationskraft der Medien und Kreativwirtschaft weiter stärken, um nachhaltig Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung zu sichern und Nordrhein-Westfalens als führenden Standort für Medien und Kreativwirtschaft zu etablieren.
Quelle: NRW-Wirtschaftsministerium


Vollständige Presseinformation