31.03.2014 11:10

440 Millionen Euro für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen NRW, Niedersachsen und den Niederlanden


Insgesamt rund 440 Millionen Euro stehen in der EU-Förderperiode 2014-2020 für die grenzüberschreitende Kooperation zwischen NRW, Niedersachsen und den Niederlanden zur Verfügung. Das sind rund 60 Prozent mehr als im vergangenen Förderzeitraum. Nordrhein-Westfalen hatte sich intensiv in Brüssel und Berlin für die grenzüberschreitende Arbeit der Euregios und der grenznahen Kommunen eingesetzt.

Die Gelder für das Programm stammen zur Hälfte aus Brüssel, die andere Hälfte wird von NRW und den beteiligten Nachbarländern sowie den Projektpartnern finanziert. Damit sollen Vorhaben unterstützt werden, die grenzüberschreitend die Innovationskraft verbessern oder den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken.

Das Kooperationsgebiet wurde erweitert um die Städte Düsseldorf und Eindhoven. Für mittelständische Unternehmen gibt es daher noch mehr Möglichkeiten, ihre Produkt- und Prozessinnovation zu verbessern.
Quelle: NRW-Wirtschaftsministerium


Vollständige Presseinformation


Kontakt:
ZENIT GmbH
Benno Weißner
Telefon: 0208 30004-59
E-Mail senden