go-Inno

„Gemeinsam mit ZENIT haben wir eine Projektidee über das Innovationsförderprogramm go-Inno bis zur Antragsreife gebracht. Bei der Formulierung eines Forschungs- und Entwicklungsantrag selbst wurden wir von einem ZENIT-Berater unterstützt. Dank der ZENIT-Begleitung ist es uns gegenüber der AIF und dem BMWi gelungen, diese von der Neuartigkeit eines Greifers mit integrierter RFID-Technologie zu überzeugen. Ergebnis war ein positiver Förderbescheid." Dr.-Ing. Thomas Graefenstein, Geschäftsführer der roTeg Roboter Technologie AG Gesellschaft mbH

Machbarkeitsstudien, Realisierungskonzepte oder die Umsetzungsbegleitung von Innovationsprojekten fördert das Bundeswirtschaftsministerium mit einem Innovationsgutschein. Der 50%ige Kostenzuschuss ermöglicht kleinen und mittleren Unternehmen (kleiner 100 Mitarbeiter), externe Dienstleister wie ZENIT mit diesen Aufgaben zu beauftragen. Für eine go-Inno-Beratung sind Ausgaben bis zu 1.100 Euro pro Tagewerk zu 50 Prozent förderfähig.


Homepage go-Inno


Flyer Innovationsgutscheine



Richtlinie zum download (.pdf)

 

Praxisbeispiele