Technologiegutachten

Die Technologiekompetenz von ZENIT ist auch bundesweit gefragt. Seit Mai 2006 arbeitet die ZENIT GmbH eng mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zusammen.

Im Rahmen des ERP-Innovationsprogramms werden im Auftrag der KfW-Mittelstandsbank der Innovationsgrad sowie die Kostenstruktur eingereichter Förderanträge bewertet. Die inhaltlichen, finanziellen bzw. formalen Aspekte von Projektanträgen bereitet ZENIT auch für das BMWi auf.

Das Aufgabenspektrum umfasst:

  • Beratung von Antragstellern anhand von Projektskizzen
  • Formale Prüfung von Förderanträgen
  • Technische Stellungnahmen auf Grundlage der vorgegebenen
    Bewertungskriterien der Programme: 

    - Stand der Technik
    - Innovationsgehalt
    - Marktchancen
    - Kostenstruktur des Projektes


Seit Gründung der GmbH erstellte ZENIT mehr als 5.000 fachtechnische Stellungnahmen.